Monthly Archives

Januar 2017

Herzhaftes Rezepte

Prinzen Suppe – Gemüseeintopf für Kinder

20. Januar 2017

Prinzessin Suppe im Schnee

 


Wintersupppe – Prinzensuppe

Es gibt ja so Menschen, die können aus einfachem Gemüse und Obst die schönsten Blümchen, Skulpturen, Tiere ect. schnitzen.

Wie mein Erstgeborener z.B. der aus einem (oder 2) Apfel mal eben einen Phönix für mich schnippelt ! Tja, und dann gibt es so Menschen wie mich, die froh sind, das sie überhaupt ein Messer in der linken Hand halten können (ohne sich den einzigen brauchbaren Daumen auch noch anzukratzen) ……

Da ich aber die Burgbuben zu versorgen habe und manchmal auch möchte das die Beiden was hübsches auf den Teller bekommen, habe ich mich an ihre frühen Kindertage erinnert. Gemüseeintopf war zu Kindergartenzeiten nicht sehr beliebt…..bis ich statt Gemüse- einfach Prinzen-, Piraten- oder Blumensuppe serviert hab.

Aus dem Kindergartenalter sind meine beiden pubertierenden Teenager ja nun heraus, aber manchmal muss ich (zumindest Einen der Beiden) noch mal an das gesunde Essen erinnern 😉

Für eine einarmige Backditin und totale Gemüse-schön-schnitzen-Versagerin, war meine Erinnerung an Kindergartenzeiten heute gleichzeitig eine Eingebung.

Schnell Eure Vorräte an Gemüse

Gemüse Korb im Schnee

 

 

und Eure schönsten und stabilsten Keksausstecher hervorgeholt – hier gehts zum Rezept für eine kindgerechte Gemüsesuppe – ach was sag ich: hier kommt die
winterliche Prinzensuppe…

vegane Variante:

1-2 Charlotten,
etwas Ingwer
1 Knoblauchzehe sehr sehr klein würfeln und mit
2 EL Kokosöl anschwitzen, leicht anrösten.

1/4 Sellerie Knolle
6 Kartoffeln
6 Möhren
1/2 Steckrüber
1 Porreestange
1 Süsskartoffel  säubern, schälen, in Scheiben schneiden.

Möhrenscheiben mit Stern- und Schneeflocken-,
Sellerie mit kleinen Herz- ,
Kartoffeln mit Kronen-,
Steckrüben mit Blumen-,
Süßkartoffel mit großen Herzausstechern
(oder allen anderen Keksausstechern z.B. Schmetterlinge, Piratenflagge  usw die Ihr daheim habt) sauber ausstechen.

Das ganze hübsche Gemüse zu den angerösteten Charlotte – Ingwer – Knobi geben und mit ca. 1,5 Liter kochendem Wasser (aus dem Wasserkocher) übergiessen. So bleiben die leuchtenden Farben des Gemüses erhalten. Auf höchster Stufe kurz aufkochen, dann Herd runterschalten und auf kleinster Stufe für ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

Die Kartoffel – Kronen seperat kochen, ca. 15 Minuten, abgießen und erst kurz vor Ende der Kochzeit zum Gemüse hinzufügen.

1 Bund Petersilie klein hacken,
2-3 Liebstöckelblätter hinzugeben. Herd ausschalten und ein paar Minuten nachziehen lassen. Abschmecken mit
Salz, Pfeffer, Muskat ect. nach Gusto.

gesunder Eintopf für Prinzen

Soweit die vegane Variante! Für fleischliebende Kinder (Männer) kann von Anfang an etwas Schinken mit dem Zwiebel Ingwer Knoblauch angeschwitzt werden. Oder man teilt nach dem Kochen einfach die Suppe in 2 Töpfe auf und gibt etwas Schinken in den einen Topf oder Ihr legt dem einem Kind ein Würstchen auf den Teller oder Ihr könntet etwas Bauchspeck cross anbraten und über die Piratensuppe legen.

Prinzensuppe mit Schinken

Selbstverständlich passen in diese Wintersuppe sämtlich andere, also Eure Lieblings – Gemüse Sorten, wie z.B. Pastinaken, Rüben ect. sowie auch alle möglichen Plätzchenausstecher. Für einen Mädelsabend würde ich neben den Krönchen auch Gläser-, Schuhausstecher empfehlen. Für echter Kerle gibt es ja schon Handwerkzeug oder Autos als Keksaustecher….

Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und habt viel Spaß beim nachköcheln.

Allgemein Cake Art

Herzlich Willkommen auf Burgherrin’s Blog

13. Januar 2017

Freitag der 13. – Ihr habt es so gewollt…

Freitag, der 13.  – schon immer ein guter Tag in meinem Leben. Die Zahl 13 sowieso.  An einem Freitag den 13., vor mehr als 30 Jahren,  hab ich meinen Füherschein gemacht (und hab ihn noch).  In 2 Monaten wird meine Facebookseite 4 Jahre alt.  Am 13.03., leider kein Freitag der 13. und deswegen starte ich heute mit:

Burgherrin’s Blog.

Noch ein Blog? Werden Einige von Euch aufstöhnen….
Endlich, werden Andere sagen, zumindest diejenigen von Euch die die letzen Jahre immer wieder meine Geschichten und Bilder bei fb kommentiert haben und sich ein Buch oder zumindest einen Blog von mir gewünscht haben.

Ja, ich hab mich lange schwer getan damit *sorry* und mal im Ernst, noch ein Back-, Food-, Torten-, Lebens- oder was-weiß-ich-Blog??? Ist das nötig? Ich dachte, nein! Allerdings gehen immer mehr Beiträge auf den fb Seiten verloren. Das war mit der Hauptgrund, das ich mich jetzt doch entschieden hab, diesen Blog zu veröffentlichen. Damit meine Rezepte, Geschichten und Eure wunderbaren Kommentare nicht einfach (von wem der ZuckerbergManschaft auch immer) gelöscht werden können.

Im letztem Jahr war ich viel unterwegs auf Bloggerworkshops, -events, habe viel gelernt. Unzählige Bücher und Blogs zum Thema Fotografie, Seo, WordPress, RedaktionsPlanung, Mediakit, monetarisiersen, Plugins, Optimierung, Datenschutz, Ranking,  Cookies, Recht u.v.m. gelesen (und graue Haare darüber bekommen).

Also ich hab das mal probiert. Einer meiner Burgbuben hat mir einen (kostenfreien) Blog gebaut, sogar in rosa roseeeee (kariert) 😄.
Der sah allerdings aus wie eine (sehr simple, schlechte) Kopie von meinem #rosaSeele Lieblingsblog Lisbeths.de. Das ging ja gar nicht! Mein rosa bzw. rose, Roségold sollte mit rein , aber eben anders. Burgherrin anders eben ….

Trotzdem hab ich 2 Beiträge gekocht, fotografiert und….. nicht gepostet. Sondern vorgeplant für den Blog….. und das ganze dann NICHT veröffentlicht!

Will ich das wirklich ????? Im Sommer schon die Weihnachtsbeiträge planen (und backen!) ?
Nö. So bin ich nicht. In meine BurgKüche hüpfe ich zur Entspannung, spontan, wenn mir der Sinn danach steht, (oder zur täglichen Burgbuben Versorgung 😉) oder weil grad was leckeres im Garten wächst, oder weil es einen Anlaß für ein Törtchen gibt oder ich beim einkaufen auf dem Markt, auf Reisen etwas leckeres, frisches, ungewöhnliches entdeckt hab . Aber dann will ich Euch das auch spontan zeigen. Aus dem Bauch heraus. Und nicht 5 Monate im voraus planen.

Allerdings soll es hier schon schön aussehen, in meiner spontanen rose Burgwelt. Deswegen habe ich mir die Domains gekauft, mich an einen Profi gewandt und Frau Zauberstift  beauftragt, mir zu helfen.

Unzählige Gedanken hab ich mir zum allerersten Blogpost gemacht. Was soll ich Euch schreiben? Wie soll ich Euch begrüßen, soll ich Euch Blümchen hinstellen? Mit einem Schlückchen Champagner anstoßen? Ein Frühstück oder Mittagessen hinstellen?

Kurzfristig (und auch weil mir das, alte Rezepte technisch für den neuen Blog umbauen, auf die Nerven ging) hab ich Euch ein Törtchen gebacken.

Lieblingsschokokuchen ({altes} Rezept Hier )gefüllt mit Himbeer Champagner Gelee und Himbeerbuttercreme ({Neues} Rezept hier )

 

Da ist er nun also, der erste Blogpost und das erste Blogeigene Rezept 😍

 

Und nun seit ganz herzlich Willkommen in Burgherrin’s rosé Welt. Die bisherigen Rezepte, werde ich versuchen, nach und nach umzuwandeln und hier her rüber zu ziehen. Oder einfach nochmal neu und schön machen?

Habt etwas Nachsehen, bitte, ich bin ein Newbie und und lerne noch!
Ohne die tolle Frau Zauberstift hätte ich weder so ein wundervolles Logo noch ein Theme oder irgendwelche Kategorien (die ich jetzt füllen muss 😬)…. Dickes Dankeschön dafür, liebe Conny 😘.

Dickes Dankeschön auch an meine wundervollen Kinder, die das hier mittragen und mich in jeder Hinsicht immer wieder unterstützen 💗💗💗💗!

Herzliche Grüße
Eure Burgherrin’s (die jetzt ganz schön aufgeregt ist, ob es Euch hier gefällt)

Allgemein Cake Art Rezepte Süßes

Champagner Himbeer Törtchen

13. Januar 2017

Burgherrin’s Törtchen zum Blogstart

🎶🎶🎶🎶Himbeer Eis zum Frühstück 🎶🎶oder 🎶🎶Champagner am Morgen vertreibt alle Sorgen 🎶🎶

Lieblingsschokokuchen gefüllt mit Champagner Himbeeren

Den Lieblingsschokokuchen (Rezept  hier) gut auskühlen lassen, am besten über Nacht und in 3 möglichst gleich starke Böden aufteilen.

Lieblingsschokokuchen mit Himbeer Champagner Füllung

Champagner Himbeer Gelee

200 gr TK Himbeeren mit
100 ml Champagner (Lieblings Prosecco geht sicher auch) und
100 gr Gelier Xucker (oder Eurem bevorzugtem Gelierzucker nach Angabe)
aufkochen und durch ein feines Sieb passieren.

Jeweils den unteren und den mittleren Boden mit gut 1-2 EL des Himbeeren – Champagner Gelee’s bestreichen.


Himbeer Buttercreme

200 gr feine irische Butter
80 gr Puder Xucker sehr lange weich und weiß aufschlagen.
1 EL HimbeerChampagner Gelee unterrühren und in Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

In beide unteren Böden einen kleinen Kreis und einen Aussenrand spritzen. Darin ein paar TK Himbeeren verteilen und die Böden separat für 1-2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Das Himbeer Gelee kurz erwärmen (nicht zu heiß!) , bis es etwas flüssiger ist und löffelweise in die angefrorenen Hohlräume und über die Himbeeren geben. Beide Böden sofort wieder in den Gefrierschrank! Für ca. 30 Minuten, länger geht auch (über Nacht 😴 oder wie es grad in Euren Zeitkram passt).

Die 3 Böden stapeln und mit einer Zartbitter Chilli Ganache umhüllen, im Kühlschrank kühlen. Sobald die Ganache fest (und möglichst glatt gestrichen) ist, kann mit Fondant eingedeckt werden.

Für mein perfektes rose hab ich auf 500 gr Bride Withe Massa 25 gr Pretty Pink Massa unterkneten lassen.
Natürlich brauchte ich keine 525 gr Fondant für dieses Mini Törtchen, es sind gut 360 gr über, mit denen ich jetzt rum basteln kann 😌, wenn mein neuer Fondant vor-knete – Praktikant nicht alles weg nascht…..

…aber besser er nascht nur meinen rosa Fondant, als rosa Champagner, oder?

  

Mit dem stoße ich jetzt auf Euch an, Prosit und herzlich Willkommen Ihr Lieben

 

Cake Art Rezepte

Lieblings Schokokuchen

12. Januar 2017

Immer wenn bei meinen Törtchen  vom LieblingsschokoKuchen die Rede ist, handelt es sich um meine Abwandlung eines Double Choc Zuccini Kuchens.

Das Ursprungsrezept hab ich vor ca. 3 Jahren bei

herzelieb entdeckt und zwischenzeitlich diverse Male abgewandelt. Heute schreib ich Euch erstmal unsere aktuell beliebteste Variante als Rezept auf.

Ohne Mehl 

160 gr Viviani 75% mit Kokosblüten Zucker
50 gr Zartbitter Chilli vom Schokoladen Outlet
über Wasserbad schmelzen.

200 gr gelbe Zuccini, schälen und fein reiben

3 Eier von glücklichen Bio Landhühnern ( Vegan: 1 Banane & 1/2 geriebener Apfel)
120 gr Kokosblüten Zucker oder 80 gr Xucker
120 ml feinstes neutrales Rapsöl
gut 12 Minuten aufschlagen.

150 gr fein gemahlene Mandeln oder Mandelmehl mit

30 gr Backkokao
1-2 TL Weinsteinbackpulver
Prise schwarzes Salz
Prise von Zimt, Tonkabohne
Mark 1 Vanilleschote
gut mischen, sieben und unter die Ei-/Öl Masse rühren.

Die Zuccinimasse unterheben, zum Schluß die geschmolzene Schokolade kurz einrühren.

Backofen auf 170 C vorgeheizt für ca. 30-40 Minuten. Bei Muffin’s ca. 15-20 Min. Stäbchenprobe nutzen !

Die angegebene Teigmenge reicht prima für eine 15er PME Form plus 4 Muffins für die Burgeigenen Testesser.

Die Burgbuben naschen den gern „einfach so“, oder als Muffin. Aber auch als Grundlage für gefüllte Törtchen ist er perfekt geeignet. Außen schön glatt und innen saftig.

 

 

Herzhaftes

Kürbisbrot

12. Januar 2017

Kürbisbrot

01.10.2016

200 gr Hokaido Kürbis, kochen, (Kochwasser aufheben), pürieren.
1 Möhre
1 Kartoffel , schälen und fein raspeln. Mit dem püriertem Kürbis mischen.

400 gr glutenfreies Mehl ( hier: gemischt aus Buchweizen-, Teffmehl und etwas gemahlene Quinoa)
1 TL Salz
1 Pck Trockenhefe
Prise Muskat
1 EL schwarzer Sesam (oder Leinsamen ) vermischen und mit
125 ml warmen Wasser (Kürbis Kochwasser nutzen)
50 ml Milch
2 EL Honig (für die Vegane Variante Wasseranteil erhöhen oder Reismilch, statt Honig Agavendicksaft nutzen)
ordentlich vermischen.

Die Kürbismasse unterrühren und
ordentlich verkneten (gute 5-7 Minuten lasse ich meine KitchenAid arbeiten).

Für min. 30 min an einem warmen Ort gehen lassen ggf. länger. Ein Garkörbchen ausmehlieren, Teig ein legen und nochmal, abgedeckt, gehen lassen.

Vorgeheizter Backofen 200 C für 20 Min, Oberfläche mit etwas von dem Kürbiswasser einpinseln und weitere 20-30 Minuten bei 170 C backen.

Selbstverständlich könnt Ihr auch eine normale Kastenform nutzen, oder frei Hand formen. Nur …… stellt nicht das Garkörbchen in den Backofen….. das brennt prima 🙈…..

Guten Appetit 🎃

Allgemein Herzhaftes Rezepte

Kartoffelbrot

12. Januar 2017

Kartoffelbrot

150 gr Princess Kartoffeln schälen, stampfen, abkühlen lassen,
150 gr Süßkartoffel kochen, Schale entfernen, abkühlen lassen.

200 gr Buchweizenmehl
100 gr Braunhirse
10 gr Chiasamen
10 gr Leinsamen
7 gr Trockenhefe gut vermischen und mit
1 Pr Salz
1 Pr Muskatnuss
2 TL Agavendicksaft (oder Honig) und
100 ml vom warmen Kartoffelwasser ordentlich verkneten.

An einem warmen Ort gut 30 Min gehen lassen. {Je nach Gusto mit Fenchel, Rosmarin, Kümmel ect. verfeinern. Ich hab nur eine Prise Pfeffer hinzugetan} .

Backofen auf 200 C vorheizen, die gestampften Kartoffeln und die Süßkartoffeln (die zerstampfen sich von allein) unter die Teigmasse kneten, in einen gusseisernen Topf geben. Mit Deckel für 20 Minuten bei 200 C, dann runterschalten auf 170 C für weitere 20 Min..
Deckel entfernen (Vorsicht: sehr Heiß!!!) und weitere 10-15 Minuten backen.

Geht sicher auch in einer klassischen Backform, die dann bitte aber auch abdecken, am besten mit Backpapier. {glaubt mir, sonst wird die Krume oben zu dunkel und zu hart *mehrsagichjetztnicht😂* }.

Auf dem Rost auskühlen lassen und genießen. Köstlich mit etwas Butter und Salz. Oder, wie meine Burgbuben grad getestet haben, mit den Resten des BratApfelMus vom Mittagessen……😂

Guten Appetit 💗