Allgemein

Bloggerworkshop Foodfotografie auf der Tortenmesse Hamburg 2018

7. März 2018

 

Foodfotografie Workshop auf der Tortenmesse Hamburg

Samstag früh, nach einem schnellem Frühstück im Hotel, wurde ich bereits um 07:45 h abgeholt und zur Messe gebracht.

Es war ja noch soooo viel zu tun. Einen kleinen Einblick, wie umfangreich so eine Orga für ein Bloggerworkshop ist, hab ich HIER mal kurz beschreiben.

Punkt 08:00 h früh schloß ich mich in unserem Workshop Raum ein, ließ mir von Katja die Schutzfolien vom rosa Teppich entfernen und erledigte letzte kleine Feinarbeiten.

u.a. legte ich noch die Messezeitung aus , in der alle Infos wunderschön abgedruckt waren.

                          

  

Als alles fertig vorbereitet war,  zog ich mir um 09:00 h zum ersten Mal die weiße Jacke an.

Ein weiteres erstes Mal für mich. Alles zur weißen Jacke und der ehrenvollen Aufgabe – in meinen Highlights zur Tortenmesse 

LINK folgt…..

 

…doch zurück zum Bloggerworkshop…

Ab kurz nach 12 h, war ich wieder umgezogen in meiner rosé Jacke und zurück im Bloggerraum. Maria Panzer von yummyklick traf ein, baute ihr Material auf und  suchte sich aus meinen mitgebrachten Kisten, das aus, was sie für sinnvoll hielt.

Der Raum war vorbereitet für 10 Teilnehmer, da ich zuvor schon krankheitsbedingt Absagen erhielt. Kurzfristig meldeten sich jedoch noch zwei neue Teilnehmer an und wir zwitschten nochmal kurz an Tischen und Goodiebags rum.

Überraschend tauchte Ruth Mrs Dorie auf, (obwohl sie vorher ankündigte, dieses Jahr gar nicht nach HH zu kommen!) und ich bot ihr einen Reservestuhl in der Ecke an, weil eigentlich alle Plätze belegt waren, überlegte noch nach Umbau Alternativen, als Tobi Kuchenbäcker angehetzt kam, ein paar Cupcakes für uns mitbrachte, sich aber entschuldigte: sein Stand unten sei belagert, er könne nicht am Workshop teilnehmen, es täte ihm leid…..

…mir tat es zwar auch leid, aber erleichtert, konnte ich Ruth jetzt doch einen ordentlichen Platz anbieten.

 

Mit etwas Verspätung starteten wir, nach dem der Ersatz Laptop, dann dank technischer Hilfe von einem Teilnehmer, auch mit dem Beamer kommunizierte und die PowerPoint Präsentation von Yummyklick auf die Leinwand übertrug.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erklärte uns Maria einiges zum Thema Licht, Tageslicht und Tageslichtlampen, Reflektoren, zeigte uns Bilder wie sie daheim Sets aufbaut.

Maria gab coole Tipps um Hintergründe selber zu gestalten und zu passenden Objektiven. Das waren wirklich geldsparende Tipps, während mir neulich im Fachgeschäft nämlich sehr gern ein „unbedingt brauchen Sie dieses ..“ – teures Macroobjetiv verkauft werden sollte, erklärte Maria, mit welcher einfachen, wesentlich kostengünstigeren Variante Foodfotografie sogar noch besser geht. DAS werde ich demnächst direkt mal ausprobieren (und berichten).

Wer gern mal Hintergründe selbst basteln möchte, ohne das eigene Wohnzimmer mit Farbe zu bekleckern, Maria gibt dazu im Sommer Workshops in Hamburg.

Zum Ende hin, durften die Teilnehmer in kleinen Gruppen, die Cupcakes vom Kuchenbäcker, die Schokoladenkuchen mit den verschiedenen Callebaut Schokoladen Ganache(n) , Schokosternen, Zuckerperlen oder die mit Massafondant eingedeckten Torte mit Schokoladenganache (und den lustigen Einhornstickern von schicke Torten) auch  nach Lust und Laune, erst verzieren und dann fotografieren. Maria stand für Fragen und Tips zur Verfügung, ließ aber die Teilnehmer weitgehend selbst gestalten.

Zum Ende verteilte ich noch die Goodiebags unserer Sponsoren. Dafür ein DICKES DANKESCHÖN an:

Betty s Sugar Dreams  für kreative Cupcakemischngen vor dem Verkaufsstart,  Callebaut   für aller feinste, köstlichste Schokoladen, Caros Zuckerzauber   für großzügig gefüllte Taschen und Gutscheine , Cosmic Shop  für feinste Papeterie aus Hamburg, Crazy Sweet Shop für den dunklen Fotohintergrund und Gutscheine für die Teilnehmer, FunCakes für die reichlich bestückten Taschen mit allem zum Backen & Dekorieren, Leuchtturm1917 für die phantastischen, großen Notizbücher, Magic Colours für tolle Farben, tasty me  für Zuckerperlen, Cake Lace und Fondant, sowie Wilton für Spritztüten und Icingbag Ties und Yummyklick für Gutscheine zu Deinen nächsten Workshops.

 

 

Alles fotografiert vor und auf dem Hintergrund „Schatten“  aus dem Shop von Crazy Sweets  by Thereasa Täubrich .

 

Eine Teilnehmerin kam erst nach dem Ende der Veranstaltung um sich zu entschuldigen, das sie nicht vom Stand wegkam, da der Besucherstrom unten nicht abriss.. Werde hier keine Namen nennen, sage aber: Dein Platz blieb freigehalten, bis zum Schluß. UND: Danke, das Du mir vorher, den eingedeckten Dummie gebracht hast, der dann auch zum Fotoobjekt wurde.

 

Dankeschön, das Ihr alle da bei gewesen seid: Alexandra Mädchenmutter, Lisa Madame Sparkle , Sabine Sabines Sweet Cake , Perihan ludorn.de ,  Sonja Cookie und Co,  Annika Annis Backwelt, Anne GinkgoWerkstatt,  Ruth Mrs Dori & daughter , Thomas Schicke Torte, Ralf Mr. Fancy Cakery , Tobias Der Kuchenbäcker, Franzi wenn Giraffen backen, 

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Links via Mail zuschicken würdet, falls oder wenn Ihr über die Messe erzählen/ berichten werdet oder habt. Dann ergänze ich das ganze hier noch mal.

Als Fazit kann ich nur sagen, mir persönlich waren 3 Stunden definitiv zu wenig Zeit um effektiv zu lernen. Gern hätte ich mir auch mehr Zeit für praktische Übungen gewünscht. Aber dafür muss man/frau wohl dringend einen Ganz- oder vielleicht auch Zweitages Workshop besuchen. Das habe ich mir für dieses Jahr auf jeden Fall fest vorgenommen. Als Gast, nicht als Organisator.

herzliche Grüße

eure Burgherrin

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anne 9. März 2018 at 23:34

    Liebe Sonja,

    das klingt nach einem aufregendem tollen Tag. Und die Fotos machen wirklich neugierig. Ich wäre gern dabei gewesen…schon allein um mit dir in den Pausen (gab es überhaupt welche??) zu ratschen. Wir holen das gern nach! Bis ganz bald,

    die Anne aus Eutin

    • Reply Sonja 11. März 2018 at 19:54

      Liebe Anne,
      so gern ich Dich dabei gehabt hätte, wir hätten kein Zeit zum ratschen gehabt…wir hatte keine Pause(n) . . .
      Umso mehr freue ich mich, wenn wir, möglichst ganz bald, mal Zeit finden zum Pausen Snack

      Herzliche Grüße
      Sonja

    Leave a Reply