Browsing Category

Lifestyle

Allgemein Cake Art Lifestyle Rezepte Rosé Süßes

heimliche Hochzeitstorte mit Rezept

10. Juli 2017

 

Mini Hochzeitstorte

„Um unersetzbar zu sein, muss man immer anders sein.“ Zitat: Coco Chanel

Diese Hochzeit ist anders:

heute um 15 h geben sich zwei Menschen das JA Wort. Ganz allein, ohne Gäste, ohne Trauzeugen, ohne aufwendige Feierei. Einfach ganz allein.

Es ist ihr Tag. Ihrer ganz allein.

Als ich vor ein paar Wochen davon erfuhr, war ich überrascht.

Wie? Keiner weiß davon? Nee, wirklich gar keiner, nur Braut und Bräutigam (und jetzt ich).

Meine zweite heimlich Hochzeit { die erste heimliche Hochzeitstorte hab ich im Dezember 2013 gebastelt, Bilder hier bei Burgherrins Torten und mehr Facebook und wie es zur Zusammenarbeit mit der soulsister zum Glück Ahoi  kam)

tja und ich konnte (natürlich) nicht anders als zu fragen: wer macht Eure Hochzeitstorte? Niemand! Für uns Zwei? Das lohnt sich nicht…….

Oh doch, drängte ich mich auf, ich mach Euch eine. Eine ganz ganz kleine. Eine klitzekleine für Zwei Personen.

Hab ich gemacht. Drei Etagen in 15, 10 und 7,5 cm Durchmesser Schokoladen Lieblingskuchen gebacken. Die kleinste Hochzeitstorte überhaupt. Ein Minimini Törtchen sozusagen.

Gefüllt ist sie unten: Bergpfirsich Mascarpone Creme

Mitte: schwarze Himbeeren in Joghurt

Oben: Schokoladen Buttercreme

 

 


Da ich das Kleid der Braut auch schon sehen durfte, habe ich mich bei der Farbwahl für die Torte an das Kleid gehalten. Nicht das Ihr denkt, ich hätte hier nur wegen meiner Lieblingsfarben alles in zart rose / apricot gehalten oder weil mich meine Gartenrosen dazu inspiriert hätten, nein nein: das heutige Kleid der Braut hat genau diesen Ton.

 

Blütenpasten dazu passend einzufärben, war also überhaupt kein Problem für mich.

Schwieriger wurde es, die richtige Backzeit für die Miniformen auszutesten und die Füllungen in der Mini Menge zu köcheln.

Rezept vom Lieblings Schokoladen Kuchen reicht in der Menge für genau 1x 15er, 1x 10er und 3x 7,5er Form.

Die 7,5er sind etwas größer als Muffinformen und sollten ca. 20 Minuten backen, die 10er Form hat gut 30 Minuten gebraucht und die 15er etwas über 40 Minuten bei 180 C Umluft.

Während die auskühlen hab ich Zartbitter- und helle Vanille Ganache geköchelt.

Im Garten die schwarzen Himbeeren gepflückt, kurz gewaschen und sofort im Froster zwischengelagert und beim Obstmann meines Vertrauens weiße Bergpfirsiche gekauft.

 

Schokoladen Buttercreme

50 gr Zartbitter Ganache
50 gr Vanille Ganache
100 gr gute irische Butter cremig rühren und auf den Schokoboden spritzen.

Schwarze Himbeeren in Joghurt

20 schwarze Himbeeren mit
2 EL Gelierzucker einköcheln. Davon 1 Löffel auf den beiden mittleren Tortenböden verstreichen. Den Rest auskühlen lassen.

Tortenboden mit heller Ganache isolieren (= einen Rand aufspritzen) und gut durch kühlen lassen.

Die Himbeeren Konfitüre nach dem Auskühlen mit
100 gr Joghurt vermischen. Die Himbeer Joghurt Masse vorsichtig auf den Tortenboden, in den Ganache Ring einfüllen. Zweiten Tortenboden auflegen. Kühlen. Anschließend mit heller Ganache sehr dünn einstreichen.

 

Pfirsich Mascarpone Creme

200 gr weiße Pfirsiche waschen, entkernen und die Haut entfernen. In kleine Stücke schneiden und mit
80 gr Gelierzucker 3:1 und dem Saft von
1/2 Zitrone aufkochen. Für ca. 4-5 Minuten köcheln lassen und sofort in heiß ausgespültes Glas umfüllen.

125 gr Mascarpone
2 EL Sahne mit
2 TL Pfirsich Likör glatt verrühren.

150 gr des Pfirsich Kompotts vorsichtig unterrühren.
Die 15er Böden zuerst mit einem Löffel des Pfirsich Kompotts einstreichen, mit dunkler Ganache isolieren. Ein paar schöne Pfirsich Stücke aus dem Kompott auf den Tortenboden legen und mit der Pfirsich Mascarpone Creme vorsichtig auffüllen. Oberen Boden auflegen, gut kühlen.

Alle 3 Törtchen mit dunkler Ganache ordentlich und glatt einstreichen und kühlen. Möglichst über Nacht.

Fondant einfärben , ausrollen und jedes Törtchen einzeln eindecken. Die untere Etage habe ich noch mit der Ombré Technik verziert. Mehr dazu demnächst beim Blick in die Burg Bibliothek.

Alle Törtchen übereinander stapeln. Bei der Größe braucht es keine Stabilisationen, die 3 klitzekleinen Minis hab ich einfach mit etwas Ganache übereinander geklebt.

Da die Zuckerblumen auf Draht gebunden sind, habe ich ein Flowerpic in die untere Etage gesteckt, drumherum ein paar Zuckerblätter ohne Draht und das Blütengesteck in den Flowerpic gestellt. So können die Blumen, vor oder auch erst nach dem Anschnitt entfernt werden. Die oberste Blüte ist ohne Draht nur aufgelegt.

Geheime Übergabe auf dem Parkplatz

Heut früh hab ich die entspannteste Braut der Welt getroffen. Geplant hatten wir, uns gestern zu treffen. Zur Tortenübergabe und das mit einem anschließenden kleinen Ausflug an die Ostsee zu verbinden. Aber es war sooooo heiß hier im Norden, dass ich trotz Klimaanlage im Auto echte Sorgen hatte die 180 km zu fahren. So haben wir kurzerhand entschieden, es auf heute früh zu verschieben. Ohne Kinder, ohne Bräutigam, nur wir Beide. Allein, ganz allein.

Bei perfekten (nur) 12 C trafen wir uns auf einem Parkplatz.

Nach einem Blick der Braut und die gut gekühlte Tortenbox, und meinem Blick in ihr Gesicht luden wir die kleine blaue Box in Ihr vorgekühltes Auto und gingen noch entspannt in ein Café.

Ein gutes Stündchen bei leckerem Latte Macciato, entspanntem Klönschnack saßen wir beisammen, bis ich sie zurück zu ihrem Bräutigam schicken musste, damit sie nicht ihre eigen Hochzeit verpasst.

Wünsche Euch Beiden, von ganzem Herzen, eine wundervolle Trauung, so wie Ihr sie Euch wünscht. Gestaltet EUREN Tag so wie Ihr wollt. Nur so. Genau so.

Happy Weddingday

Burg Bibliothek Lifestyle

Food Fotografie

4. Juli 2017

 

 


 

Ein Blick hinter die Kulissen der Burg und in das Buch von Corinna Gissemann

 

 

Food zu fotografieren ist nicht ganz so einfach. Warme Speisen sollten schnell geknipst werden, damit die hungrige Meute daheim nichts Kaltes essen muss. Sahne Törtchen sollten nicht zu viel Zeit außerhalb des Kühlschranks in der Sonne verbringen. Auch frische Früchte mögen langes Shooting in der Sonne nicht so gern, mal ganz abgesehen von den Fruchtfliegen die die Bildkomposition gern „stören“.
Deswegen ein erster Tipp: baut Euch das Set, also den Ort wo Ihr die Speisen frisch fotografieren wollt VORHER auf. Macht ein paar Testfotos (ohne Food) , guckt wie der Lichteinfall, wie der Bildausschnitt, das Beiwerk wirkt. Erst wenn Euch das gefällt beginnt Ihr mit der Zubereitung/ Anrichtung und setzt später das fertig Gekochte, Gebackene, Gefrorene zum Schluß dort ein.

 

 

Diesen und viele weitere Tipps und Inspirationen finde Ihr in dem Buch Food Fotografie von Corinna Gisseman. Am Anfang ihres Buches steht vieles zum Thema fotografischem Grundwissen. Anschließend geht es über Requisiten, Hilfsmittel, Inspiration etc. hin zu fünf Foodprojekten. Viele weitere Tipps und sogar Anleitungen zum Bildbearbeitungsprogramm Lightroom gibt sie nicht nur in Wörtern, sondern insbesondere mit eigenen Fotos.

Corinna’s Buch ist in elf Kapitel unterteilt:

1 Welche Ausrüstung benötigen Sie?
2 Grundlagen
3 Im richtigen Licht
4 Gestaltung und Komposition
5 Styling
6 Fünf Food-Fotografie-Projekte
7 Bildbearbeitung mit Lightroom
8 Tipps und Tricks
9 Props selber machen
10 Inspiration
11 Jetzt sind Sie dran ( Übungen )

 

Hintergründe

Manche nutzen sogenannte Fotoprobs im Hintergrund. Das sind meist bedruckte Folien, Stoffe, Pappen die bestimmte Strukturen wie Holz, Stein, Gras, Mauerwerk etc. darstellen…. Corinna gibt Ideen, wie man vieles selber machen kann. Es gibt auch unzählige schöne Varianten zu kaufen.

Bevor ich aber hier noch Rollenweise weiteres Dekomaterial anschaffe und mir dadurch Ärger mit meinen Mitbewohnern (Burgbuben darf ich nicht mehr sagen!) droht, nutze ich das was eh schon da ist.

Den alten Küchentisch, den Gartenhocker, ein Stück Tapete, schöne Teller , meine LieblingsKuscheldecke (wenn ich nicht so fit bin, knipse ich auch mal im Liegen auf dem Sofa. Allerdings Food nur solang es verpackt ist, eher doch Bücher oder andere „un-essbare“ Gegenstände ) usw.

LICHT

Natürliches Licht, Tageslicht bringt die schönsten Effekte. Aber auch hier musste ich erstmal lernen, das im Sommer bei schönstem Sonnenschein, draußen im Garten leider die unschönsten Fotos entstehen….. Zuviel Licht ist genauso doof , wie zu wenig Licht.

Erdbeeren im Sonnenlicht

Künstliches Licht gibt auch unschöne Nebeneffekte, wie Schatten an Stellen, die ich persönlich gern heller hätte.

Fotolampen

sind eine gute Lösung. Wenn frau mindestens Zwei davon hat. Hatte ich! Auf dem Boden vor dem Schrank mit der wundervollen Tapete von Crazy Sweets……aufgebaut….. und dann war ich nur kurz in der Küche um das zu fotografierende Objekt zu holen. Wirklich nur ganz kurz. Aber lang genug , das die hier hausenden Raubtiere nur mal neugierig gucken wollten….. jetzt hab ich nur noch eine Fotolampe.

Manchmal (im Herbst und Winter) darf ich das Zimmer bzw. den Schreibtisch vor dem Südfenster vom Mitbewohner nutzen. Je nach Lust und Laune, verdecke ich den Tisch (und das Schulbuch Chaos im Regal dahinter) mit Papier- oder Stofftischdecken.

Wenn das nicht geht, schiebe und rutsche ich mir Kisten oder Tischchen vor die Terrassentür. Hat nur den Nachteil das die hier hausenden Raubtiere dann immer neugierig zum Fotocrashing erscheinen….. also auch suboptimal..

 

arbeiten ist hier unmöglich

Jetzt im Frühjahr/Sommer habe ich mir einen festen Platz in der Küche freigeräumt. Raubtier – Verbots – Zone.  Direkt neben der Kaffeemaschine vor dem Küchenfenster. Perfektes Licht den ganzen Tag über, da ich je nach Sonnenstrahlung mit der Jalousie spielen kann. Denn ich persönlich finde natürliches Licht am aller, aller schönsten. ob mit oder ohne Fotozelt, hier entstehen seit neustem fast alle Fotos.

Shooting im Fotozelt

 

Requisiten / Dekoratives Beiwerk

Einen schlichten Googlhupf setzt man mit etwas Puderzucker schon sehr schön in Szene. Ein paar Blüten oder Beeren aus dem Garten daneben gelegt….wirkt das Bild gleich viel mehr.

Aber mit einem altem Löffel, einer Gabel, Tortenheber oder Küchenmesser, einem zerknülltem oder glatt gebügeltem Geschirrtuch kann noch vieles aufgehübscht werden.

Auf Flohmärkten, in Antiklädchen findet frau immer wieder mal richtige Schätzchen. Da ich eher weniger die Chance habe auf Flohmärkte zu “gehen” und in Antikläden nicht mehr rein darf, war bislang mein Kupfer oder rosegoldenes  Besteck meine liebsten Probs.

 

Erdbeeren mit Löffel in rosegold

 

Doch meine liebe Freundin Ruth (alias Mrs. Dorrie & daughter ) hat mich reich beschenkt 💗, nun habe ich einen Fundus aus wunderbarem antikem Silberbesteck.

 

Apropos Ruth: sie hat sich diesen Artikel gewünscht!

Sie möchte auch lernen wie man schönere Foodbilder macht und unbedingt etwas aus dem Buch von Corinna Gissemann Fotografie wissen….Deswegen widme ich diese(s) Buch(Vorstellung) mit Widmung heute Ruth:

 

Happy Birthday Du mein Lieblingsfisch 💗.

FOTOCREDIT: Corina Gissemann

Was der Lieblingsfisch nicht weiß, das heut der Postman bei ihr klingelt und das Buch von Corinna Gissemann bei Ihr anliefert. Danke Corinna, das Du diese umständliche Aktion mit mir  durchgezogen hast.

Dunkel oder lieber hell ?

Aha Effekte – hinter den Kulissen

Corinna hat mich mit Ihrem Buch sehr inspiriert etwas zu verändern. Sie gibt lehrreiche Tipps zu Kameraeinstellungen , ISO, Brennweiten usw. und läßt uns hinter die Kulissen schauen. Ihre „behind the Szene“ Bilder lösten so manchen AHA Effekt bei mir aus und ich will unbedingt mal einen Workshop bei ihr belegen (dann bekomme ich auch eine Widmung in mein Buch!).
Sämtliche Tipps sind nicht nur für Food sondern auch für die Stilfotografie umsetzbar.


Ihre Ideen und Hinweise insbesondere zu dark Moody Bildern sind großartig, ich übe grad viel damit, weil Euch ja die schwarzen Hintergründe so gut gefallen. Wobei ich ja immer noch am liebsten auf meinen rose Tellern anrichten und ablichte…

Corinnas Buch ist im
d punkt  Verlag unter der
ISBN 978-3-86490-278-9
erschienen .

Ihr bekommt es in jeden guten Buchladen oder online für 29,90 €. Auch wenn ich vieles (insbesondere technisches) nicht umsetzen kann, da ich nicht mit einer Kamera sondern nur mit dem iPhone fotografieren kann, hat mich dieses Buch sehr überzeugt. Es inspiriert mich vieles, neues einfach mal auszuprobieren, auch die Spielereien mit verschiedenen Bildbearbeitungstools.

Erdbeeren

Das hat allerdings auch zur Folge, das ich mich manchmal verzettele….allein für diesen Artikel hab ich 211 Fotos zum Thema Erdbeeren gemacht. (Nebenbei Erdbeeren & Champagner eingekocht REZEPT hier…. )

Xyz unbrauchbare, Xyz schöne, und davon xy bearbeitet , yz unbearbeitet . Meist sind meine ersten „Schnappschüsse“ die schönsten, die dann sogar völlig unbearbeitet bleiben können.

 

In dem Beitrag Erdbeeren mit und ohne Champagner sind übrigens Bilder der letzen zwei Jahre untergebracht und ganz frische der letzten Tage. Erkennt jemand die Unterschiede?

 

Vorschau…

Demnächst würde ich Euch gern Maggie Austin in der Burg Bibliothek vorstellen . Hatte ich eigentlich schon als zweites geplant {und sitze auch schon am Zucker Blümchen basteln daraus}, da aber Ruth sich die Foodfotografie gewünscht hat, hab ich es nach hinten verschoben und würde es gern als nächstes Projekt anbieten.

Vorschau auf das nächste Buch….

 

 

Es sei denn: Ihr wollt ein ganz anderes Buch? Hier dürft Ihr gern Wünsche äußern und ich werde mich bemühen diese zu erfüllen.

Herzliche Grüße

Eure

Logo Burgherrin

 

 

PS: noch schwieriger als Food, sind schwarze Katzen zu fotografieren…..es sei denn, sie legen sich einfach frech direkt in den Aufbau der Requisiten, klauen rosa Pfeffer oder Zimt….

Foto mit Katzen

 

Allgemein Campagner Rezepte Rosé Süßes

Erdbeeren mit und ohne Champagner

2. Juli 2017

Rosa oder rot, scharf oder sexy? Große  Erdbeermarmelade –  Liebe

 

 

In meinem Leben ist vieles rosa rose. Manches mag ich aber auch in weiß. Rot mag ich so gar nicht, als Farbe. Mit Ausnahme bei Kirschen 🍒, die müssen rot sein! Und Himbeeren. Und Erdbeeren 🍓 natürlich auch.

Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren

Alles rot , oder wie?

Rote Früchte mag ich. Essen. Am liebsten frisch gepflückt. Da die Saison immer sehr kurz ist, konserviere ich den Geschmack gern für Tortenfüllungen die außerhalb des Sommerernte Zeitraumes gewünscht werde.

Füllungen oder auch einfach Quarkspeisen mit diesen Früchten werden immer wundervoll rosa. Mir gefällt das sehr. Klar, oder?

Allerdings hab ich ja hier zwei Mitbewohner (Burgbuben darf ich nicht mehr sagen), denen mein rosa – rose Tick ja (manchmal) etwas zu weit geht. Um nicht sagen zu müssen “nervt”, also sagen wir mal „unangenehm“ ist….

Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren lieben die Beiden aber auch. Im Müsli morgens, als Quarkspeise zwischendurch, als Kuchenfüllung, Eiscreme oder einfach als Brotaufstrich. Nur rosa mögen die Beiden nicht (mehr) so gern.

 

Erdbeerquark, Erdbeertorte, Erdbeereis

aus rot wird rosa, immer…

 

Grund genug für mich, vor zwei Jahren weiße Erdbeeren zu pflanzen. Laut Gärtnerei sollten es weiße Früchte mit roten Samenkernen werden…… Sollten…. Und obwohl meine Hochbeete nicht einen Hauch von rosa zeigen, sondern ganz im maskulinen Anthrazit da rum stehen, wie übrigens alles an  Gartenmöbel hier, werden meine weißen Erdbeeren nicht weiß! Sondern rosa….

rosa Erdbeeren, weiße Erdbeeren

weiße Erdbeeren, bei Burgherrin´s werden auch die rosa

Ich kann da überhaupt nichts für – ehrlich!!!! Die teilen sich das Hochbeet mit völlig un – rosa farbenden Pflanzen, wie Liebstöckel, Bronzefenchel, Holunder, Salbei und weißen Rosen.

Der Biologe soll das Phänomen „Mimese“ nennen. Angeblich der Versuch der Pflanzen, durch Anpassung an die Umgebung zu überleben. Nutzt den weißen, also rose Erdbeeren nun trotzdem nichts, wir essen die auch auf.

Allerdings klappt es so nicht mit der Herstellung von neutraler, also weißer Erdbeermarmelade. Die wird trotzdem zartrosa. Glaubt mir, ich habe alle Varianten durchprobiert: eingelegt in Grappa, mit viel Zitrone, aufgefüllt mit (weißem) Prosecco, es wird immer zartrosa. Immer.

Deswegen gibt es hier nun ein klassisches und zwei  kleine Probier – Erdbeer – Rezepte mit roten Erdbeeren….

Erdbeer Konfitüre

250 gr Erdbeeren
1/2 Vanilleschote
1/4 Zitrone

3-5 Minzblätter
100 gr Gelier Xucker 3:1 oder Gelierzucker Eurer Wahl

Erdbeeren mit der Zitrone & Vanilleschote kurz aufkochen, Vanille, Minzblätter und Zitrone entfernen , ggf. pürieren, Gelierzucker hinzugeben, gute 3-4 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen. Fertig.

Erdbeer Champagner Marmelade:

250 gr Erdbeeren
1 kleine Flasche Champagner (oder Euren Lieblings Prosecco)
1/2 Vanilleschote
1/4 Zitrone
100 gr Gelier Xucker 3:1 oder Gelierzucker Eurer Wahl
Erdbeeren waschen, vorsichtig abtupfen, den Strung entfernen. Einige Erdbeeren beiseite stellen , die Anderen mit Zitrone in ein Weckglas geben und mit Champagner auffüllen, Glas verschließen. Über Nacht stehen lassen.
Die beiseite gestellten Erdbeeren in ein Sektglas geben eben falls mit Champagner auffüllen und zum Feierabend genießen !

 

Erdbeer , Granatapfel, Champagner

Am Morgen die eingelegten Erdbeeren mit der Vanilleschote kurz aufkochen, Vanille und Zitrone entfernen , Gelierzucker hinzugeben, gute 3-4 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen.

 

Scharfe Erdbeeren

250 gr Erdbeeren
1/2 Granatapfel
2 Japalenos
1/4 Zitrone
100 gr Gelier Xucker 3:1 oder Gelierzucker Eurer Wahl

Erdbeeren waschen, vorsichtig abtupfen, den Strung entfernen. Zitrone auspressen, Granatapfel entkernen. Erdbeeren mit Zitronensaft, Granatapfel Kernen, den Japalenos kurz aufkochen. Japalenos entfernen !!!
Gelierzucker hinzugeben, gute 3-4 Minuten köcheln lassen,ggf. pürieren. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen.

 

Die angebende Menge reicht für 1 – 1/2 Gläser, ideal zum experimentieren. Wer überzeugt ist, kann dann einfach Kiloweise Erdbeeren einkochen. Dazu einfach je Kilo die Zutaten vervierfachen.

Aus diesen köstlichen kleinen Dingern, kann frau natürlich auch Erdbeersirup, Erdbeerlimes, Erdbeerkuchen, Käsekuchen mit Erdbeergelee und vieles mehr machen.

Neue Erbeerlieferung erwartet

Da meine eigene rosa weiße Ernte fast aufgebraucht ist, hab ich bei dem Erdbeerfeld meines Vertrauens Nachschub gekauft. In rot. Wie jedes Jahr hat das Rittergut verschieden Sorten gepflanzt und die süßesten Früchte kommen jetzt, Anfang Juli.


Damit werde ich die nächste Woche beschäftigt sein. Bei Lecker&Co hab ich ein  Erdbeer Rezept ohne Gelierzucker  mit Agar Agar statt Gelierzucker entdeckt, das will ich unbedingt ausprobieren.

Und Ihr? Wie liebt Ihr Eure Erdbeeren? Wünscht Ihr Euch andere Varianten? Limes oder Sirup Rezepte? Kommentiert gern, ich versuche dann Eure Wünsche zu erfüllen – eine weitere große Stiege Erdbeeren habe ich bereits  vorbestellt…..

Herzliche Grüße

Eure Burgherrin

 

PS: für welches Buch  die frechen Früchtchen übrigens wunderbar als Model hergehalten haben, erfahrt Ihr am Dienstag. Neuer Beitrag für die Burg Bibliothek ist in Arbeit…….

Allgemein Burg Bibliothek Cake Art Kurse / Workshops Rosé

Betty´s Motivtorten Basics oder wie ein rosa Buch mein Leben veränderte

8. Juni 2017

Da ist sie also, die neue Kategorie – der Blick in die Burg Bibliothek. Nachdem ich Euch gefragt hatte, ob Ihr einen Blick hineinwerfen wollt, in meine Bücherkisten bzw. Büchergeschichten
starte ich heute mit meinem ersten Buch zum Thema Motivtorten – Cake Art Design.

Wie ein rosa Buch mein Leben veränderte

Irgendwann im Jahre anno 2012 war ich mit  den Burgkindern unterwegs zum shoppen in Buxtehude. Direkt in Parkplatznähe gibt es einen wunderbaren Buchladen. Ich liebe Bücher und Buchläden und so gehörte es quasi dazu, das ich zum Abschluss der Shoppingtour noch “kurz” in dieses Lädchen wollte. Gesagt getan, ein, zwei Krimivarianten später sprang mir ein zart rosa Buchcover ins Auge und ich guckte mal genauer hin:

Motivtorten Basics

Motivtorten??? Was ist das denn? Gebacken und Kuchen verziert hab ich schon immer, mit Schokolade, Marzipan oder Obst. Aber das Wort Motivtorten war mir nicht bekannt, schnell vertiefte ich mich in dieses rosa Zuckerbuch: Rollfondant? Nie gehört. Die Bilder zauberhaft. Insbesondere natürlich der Frosch ! Das Anfang 2012 schon ein anderer Froggy ( der Drachenfels Froschkönig ) seinen erheblichen Teil zu meinem neuem Leben beitragen sollte , ist eine andere Geschichte.

Sofort wollte ich das Buch kaufen, wurde mir aber durch das Gemeckere eines der Burgkinder vermasselt ( “Du hast schon genug Bücher!” “nein, nicht schon wieder was in rosa!”). Also ließ ich das rosa Buch (erst mal) in dem Buchladen zurück. Bis zum nächsten Besuch (ohne Kinder) wartete es dort auch brav auf mich.

Allerdings sind mir die Begriffe Motivtorten, Fondant nicht aus dem Kopf gegangen und ich googelte und facebookte mich durchs Netz. Schnell fand ich Gruppen / Infos, bestellte wie blöd Werkzeuge und Fondant und probierte so für mich herum….

 

Eine Tortenmesse?

Irgendwann zog natürlich Betty ‘s Motivtorten Basic bei mir ein und ich folgte ihrer Facebookseite, entdeckte viel Neues und Wissenswertes und auch den Hinweis zur Tortenshow 2013 im Oktober.

Da wollte ich hin! Unbedingt. Leider gab es die Infos, das die Workshopräume nicht Barrierefrei zu erreichen sein, da die Location (Handwerkskammer HH) genau in dem Jahr Renovierungsarbeiten durchführen würde und es deswegen keinen Fahrstuhl bis nach ganz oben gebe. Meine Enttäuschung darüber habe ich kundgetan und wurde prompt von der Veranstalterin angeschrieben: zum Einen könne ich die Wettbewerbstorten und Verkaufsstände sehr wohl besuchen und zum Anderen sei im August noch die Kreativmesse in Schnelsen und da hätte Betty auch einen Stand.

Das ich da hin wollte, stand eh schon fest, bastelte ich doch seinerzeit noch mit Speckstein, Metall, Acryl- & Ölfarben, nähte und war eh an allem kreativen interessiert. Kurz fragte ich meine Hamburger Drachenschmuck Freundin LaRö ob sie mich begleiten wolle und wir trafen uns vor Ort. Ob und was wir uns damals in Schnelsen alles angeschaut haben, weiß ich heute nicht mehr.

Aber ich erinnere mich noch genau an meine erste Begegnung mit Betty und Katja im August 2013 und an das Glück an dem Workshop teilnehmen zu dürfen.

Der erste Workshop – Froggy Workshop

Über die Betty 1-2-3 Methode hatte ich im Buch schon gelesen und probiert , doch erst mit der Live Erklärung von Betty ist ein wundervoller Froggy entstanden.

Das dies  erst der Anfang einer weiteren Reise, bzw. diverser Reisen zu vielen, vielen Kursen & Workshops zum Thema Tortendekoration / Cake Art , sein würde, habe ich zu dem Zeitpunkt noch nicht geahnt.
Sorry für die Bildqualität,

aber damals hatte ich noch kein Smartphone sondern nur ein einfaches Handy mit Kamera. Und die normale Kamera hatte ich nicht dabei.

 

Trotzdem muss ich Euch diese Bilder zeigen, denn damals hab ich sie nicht veröffentlicht – es gab auch noch keine real Profilbilder von mir.

 

 

Eine Widmung und eine neue Schürze

In meinem Rollinetz versteckte ich die ganze Zeit, das Betty Buch , und ich sage Euch, es kostete mich echt Überwindung sie zu fragen, ob sie mir das signiert. Es sah nämlich gar nicht mehr so hell rosa aus. Eher etwas “schmuddelig”, und überall waren hingekritzelte Notizzettelchen zwischen den Seiten, so das ich mich etwas schämte…. ihre Reaktion darauf war: Freude!

Ja wirklich, sie sagte sowas wie, dass sie es toll finden würde, wenn sie sehen kann, das ihr Buch gelesen und (ge-)/benutzt wird es und es nicht nur zur Deko im Regal stehen würde (mein Exemplar sah deutlichst benutzt/verschmutzt aus).

Das ich an diesem Tag nicht nur meine Widmung, den wertvollen Tipp die Messe in Birmingham zu besuchen bekam, sondern auch meine Lieblingsschürze (Entschuldigung: mein Lieblings Schürzli), welches mich seitdem zu jedem Kurs, zu jedem Workshop, zu jeder Messe begleitet) kaufte, war nur der Anfang.

Profilbild NACH diesem Tag, erarbeitet von einer weiteren/anderen Bettina/Tina und lieben Freundin <3

Burgherrin mit Lieblings Schürzli

Im September 2013 bastelte ich mit der  Betty-1-2-3-Methode direkt einen Drachen und eine roseee Froschprinzessin, für die Lieblingstochter, die nach einem Jahr im Ausland endlich auf die Burg heimkam und vom neuen Hobby des alten Drachen noch nichts wusste.

 

Freundschaft

Aus dem Kauf  dieses rosa Buch´s und der ersten Begegnung  ist eine wunderbare, echte Freundschaft entstanden, die auch außerhalb der Tortenszene stattfindet! Es  ist eine andere Geschichte, für die ich sehr dankbar bin💋💋💋.

 

Fakt ist, ohne dieses rosa Buch in dem kleinen Buchladen, wäre ich vermutlich nicht zu diesem Hobby gekommen. Es gäbe keine Facebookseite Burgherrins Torten und Meer , es gäbe keinen Blog und vermutlich, nein ganz sicher, hätte ich viele weitere wundervolle Begegnungen mit Euch allen verpasst!

DANKE Tina, Danke Katja, Ihr seid ein wichtiger Teil auf meiner Reise (in ein neues Leben) geworden!

Inhalt des Buches

Zum Inhalt des Buches muss ich eigentlich nichts sagen, oder? Ihr habt das ja alle selber Zuhause.

Na gut, ein paar wenige Worte zum Buch selbst, falls es doch noch Jemanden geben sollte, der es nicht schon besitzt:

Ein wunderbar hilfreiches Werk für Einsteiger. Mit vielen Erklärungen zu Werkzeug, Arbeitsweisen, Material und Rezepten.

In jedem Buchladen zu finden oder unter:

Betty’s Sugar Dreams Motivtorten Basics

Bettina Schliephake-Burchardt

ISBN 978-3-9813292-0-9
zu bestellen,

erschienen im Verlag: tintho:media

 

Was wünscht Ihr  Euch als nächstes?

Wenn Euch diese neue Kategorie gefällt, dann werde ich auch einen Teil meiner anderen Bücher vorstellen bzw./und/oder die Geschichten aus dem Hintergrund dazu erzählen. Denn viele der Autoren durfte ich inzwischen persönlich treffen. Manche lernte ich vor der Buchveröffentlichung kennen, machen erst durch ihre Bücher. Manche kenne ich nicht, aber die Bücher sind so toll.

Als Nächstes könnte ich Euch eins meiner zwei neuesten Bücher vorstellen. Dabei denke ich an das Werk von Maggie Austin oder Valentina ?

Oder möchtet Ihr lieber etwas ganz anderes aus diesem Stapel? Gern erfülle ich Eure Wünsche, sucht Euch Euer favorisiertes Buch heraus.

 

ein kleiner Teil der Burg Bibliothek – Lieblingsbücher

Herzliche Grüße

 

Eure Burgherrin

Allgemein Burg Bibliothek Campagner Rezepte Süßes

Himbeer Champagner Torte oder Dessert ? – Inspiration zur Blogparade zum Roman von Stevan Paul

15. Mai 2017

 

 

Der große Glander – Blogparade zum Roman von Stevan Paul.

Anfang April las ich einen spannenden Aufruf bei My cokking love affairs auf ihrer facebookseite. Töpfe auf den Herd schmeißen und Gerichte für / aus einem Roman kochen. Spannend, sehr spannend, schnell klickte ich mich auf die Verlagsseite, überflog nur die einzelnen Gerichte.

Sofort sprang mich Gericht #47 Himbeer Torte an. Direkt die Teilnahme bestätigt, den Roman als ebook gekauft und mich gemütlich darin vertieft.

In diesem Roman schreibt Stevan Paul von einem jungen Künstler, Gustav Glander, der im New York der 1990 zu einem Star der Eat-Art Szene gepuscht wird. Mit diesem Erfolg wird der schweigsame, junge Mann aus dem beschaulichem Allgäu nicht fertig, er fühlt sich unwohl und verschwindet eines Tages spurlos…….

Stevan Paul nimmt uns mit auf eine spannende Reise, u.a. in verschiedene Restaurants von New York, Hamburg, an den Bodensee und ins Allgäu. Es geht um die Frage was Essen zur Kunst macht, die Liebe, gute Lebensmittel und mehr.

Eine Freude diesen Roman zu lesen. Überall finden sich köstlichste Gerichte, die die Probanden entweder als Gäste in den Restaurants verzerren oder als Köche zaubern dürfen. Allerdings werden nie Details oder gar genauere Zubereitungsarten verraten und Stevan Paul überläßt die Inspiration uns, dem Leser.

Sein Verlag, der mairisch Verlag, hatte nun aufgerufen: zur großen Glander Blogparade. Ein Kochbuch zum Roman? Genau 48 Gerichte aus dem Roman, Der Große Glander, sollten von uns Bloggern nachgekocht oder nachgebacken werden.

 

Auf Seite 276 des Romans steht folgendes:
” Himbeertorte mit weißer Rieslingsekt – Holundermousse !” annoncierte Sabine Gellert” ” –

keine Frage , dass ich mich da direkt angesprochen fühlte, eine Himbeertorte nachzubacken. Hatte ich doch direkt für Euch, zum Blogstart von Burgherrins’s, eine Champagner Himbeer Torte gebacken.

 

Allerdings….. geht es so……. im Buch weiter:
” Auf den Tellern fand sich eine Straße aus krümelig-knusprig gerösteten Bröseln, einer Mischung aus dem Bruch hausgebackener Aniskekse, Honigbiskuit und gehackten Mandelkernen.
Die Straße war gerahmt von Gartenhimbeeren, die kurz in Rhabarbersaft geschwenkt worden waren, daneben waren wilde Himbeeren angerichtet.
Mittig befand sich ein Streifen luftiger Champagner Mousse, die mit Holunderblütensirup aromatisiert und gesüßt worden war, die Leute löffelten sofort los.

“Richtige Torte gibt’s nachher noch! “, rief Sabine Gellert. “

Straße???? Kekse???? Schon wieder Kekse?

Gott sei dank mussten die nicht hübsch aussehen , sondern sollten ja später zu Bröseln werden. Also Aniskekse und Honigbiskuit – kein Problem schnell gebacken. . .

REZEPT – Anis Biskuit Plätzchen

1.) 2 Eier schaumig anschlagen
2.) 100 gr Puderzucker,
50 gr Zucker,
1/2 Vanilleschote (auskratzen), mit
1/2 Sternanis ( fein reiben)
mischen und in die Eier sieben. Weiter schaumig aufschlagen.
3.) 170 gr Mehl mit
1/2 TL Weinstein Backpulver mischen und unter die Eimasse heben.
4.) Biskuitmasse mit Spritzbeutel in Kreisen auf ein Backblech spritzen (oder mit 2 Teelöffeln aufKlecksen)
5.) für gut 1 Stunde ruhen (trocknen) lassen.
6.) Backofen auf 170 C vorheizen und die Plätzchen für ca. 12 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

Anis Biskuit Kekse

REZEPT – Honigbiskuit

1.) 2 Eier schaumig anschlagen,
100 gr Kokosblütenzucker
50 gr Honig dazu und weiter schaumig schlagen (ca. 7-10 Minuten)
2.) 180 gr Mehl mit
1/2 TL Backpulver mischen und sieben. Zügig unter die Eimasse heben.
3.) Backofen auf 180 C vorheizen. Biskuitmasse auf ein Backblech, ggf. mit Backrahmen, für ca. 20-30 Minuten backen.       Vollständig auskühlen lassen.

 

Aus dem Honigbiskuit und den Anisplätzchen kleine Stücken brechen oder schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und zuerst die Aniskeks Brösel darin anrösten. Die Brösel auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Honigbiskuit Brösel ebenfalls mit 1 EL Butter in der Pfanne anrösten und mit 1 TL Honig leicht hin und her schwenken. Ebenfalls auf/mit Küchenkrepp abtupfen.
“Die Straße war gerahmt von Himbeeren, die in Rhabarber Saft…..
Rhabarber???? Wir sind eigentlich so gar keine Freunde…. dennoch hab ich mir ein paar schöne Stängel pflücken lassen und etwas Sirup darauf geköchelt.

REZEPT – Rhabarber Sirup (aus dem Thermimix)

1.) 350 gr roten Rhabarber, ungeschält, in kleine Stücke schneiden
250 ml Wasser für 15 Minuten / Varoma / Stufe 2 (oder in einem Topf aufkochen)
2.) Rhabarber Masse durch ein Sieb passieren. Saft auffangen.
3.) 1 Zitrone auspressen. Saft und ein paar Zesten der Schale mit
140 gr Zucker und dem Rhabarber Saft für 5 Minuten / Varoma / Stufe 3 aufkochen.
(wer im Topf aufkocht, sollte ggf. hier kurz den Pürierstab einsetzen)
4.) heiß, kurz durch ein Sieb und in heiß ausgespülte Flasche umfüllen.

 

Rhabarber Sirup

 

“Champagner Mousse mit Holundersirup aromatisiert….” hieß es. *wie jetzt? Rieslingsekt oder Champagner?*

Sekt oder Selters? Eine richtig gute Mousse sollte es werden!

Klar, hätte ich meine liebste rose Küchenhilfe anschmeißen können, aber…
…eine gute Mousse muss fluffig , die Luft sichtbar sein. Bei der richtigen Temperatur über dem Wasserbad, per Hand in Achten untergeschlagen werden…..

Deswegen hab ich mir dafür einen Profi ins Haus geholt. Einen leidenschaftlichen Koch,  den weltbesten Mousse au chocolate – Zauberer überhaupt. Meinen Sohn.
Mein Wunsch zum Muttertag: koche mit mir eine Mousse. Eine Champagner Mousse, bitte.

REZEPT – Champagner Mousse

1.) 250 gr Sahne steifschlagen und kühl stellen.
2.) 3 Eier trennen. Eigelb mit
3 EL Zucker und dem Mark einer
1/2 Vanilleschote lange über Wasserbad (65 C) in 8en, sehr schaumig schlagen.
3.) 250 gr Quark (40%) mit
250 gr Mascarpone vorsichtig verrühren und in die schaumige Eimasse einrühren

4.) 3 Blatt Gelantine (eingeweicht, ausgedrückt) mit
100 ml Holundersirup erwärmen und mit
150 ml Champagner verrühren
Ebenfalls in die schaumige EiQuark Masse einrühren.

Zum Schluß die steife Schlagsahne unterheben. Für mindestens 4 Stunden, abgedeckt, gut kühlen. Oder besser: über Nacht.

Champagner Mousse mit Holundersirup aromatisiert und gesüsst

Am Serviertag:

Ein paar Himbeeren kurz mit Rhabarber Sirup in einem kleinen Pfännchen schwenken. Den Sud daraus über die hübschesten der Himbeeren tröpfeln. Die Mandelkerne klein hacken und mit den Bröseln aus Aniskeks und Honigbiskuit mischen. * diskutieren mit dem Erstgeborenem, ob das nun als Törtchen auf meine rosé Teller darf oder als Dessert auf schwarze Schieferplatten”muss”*

Die Champagnermousse in der Mitte aufdressieren. Mit fein geschnittener Chilli Schokolade und etwas Zitronenmelisse garnieren.

 

 

Angerichtet haben wir gemeinsam, nach langen Diskussionen, nicht (nur) auf meinen rosa Tellern, sondern auf seinen schwarzen Schieferplatten.

 

Welche Variante gefällt Euch denn besser?

Schiefer schwarz oder rose?

 

 

Das ich das ganze auch in Törtchen Form gebastelt hab, steht außer Frage, oder? Wollt Ihr die Variante auch sehen? A voila , Mini Himbeer Champagner Törtchen. Dazu einfach die verschieden Komponenten (wie bei einem klassischem Kühlschrank – Kuchen)  in einem Minitortenring stapeln und gut kühlen.

 

 

 

 

 

herzliche Grüße

Eure

 

 

& Sohn

 

 

PS: Den großen Glander habe ich mir inzwischen auch als Hardcover gekauft und lese ihn grad nochmal. So richtig, genußvoll, mit Seiten umblättern, Champagner mit Himbeere trinkend und so. Mir gefällt die Art des Schreibens, wie Stevan Paul die spannenden, humorvollen, kulinarischen Momente mit einander verbindet, sehr. Unter nutriculinary.com schreibt er als Herr Paulsen übrigens auch einen köstlichen Blog

#glanderblogparade #mairischverlag #stevanpaul  

Allgemein Lifestyle Süßes

Mohnmarzipan Guggelhupf

13. April 2017

 

Mohn Marzipan Gugelhupf mit Osterhase Detlev

Mohn Marzipan Kuchen

Ein Rezept vom letzten Jahr, habe ich jetzt zur Osterzeit hervorgekramt. Als Gugelhupf gebacken, könnte man mit viel Zeit, daraus auch noch ein Osternest dekorieren – oder einfach schlicht den rosa Lifestyle Hasen der Burg Lauenstein reinsetzen (oder jeden anderen SchokoHasen).

Diesen handgemachten , zauberhaften rosa Schokohasen namens Detlev, gibt es wohl leider erst im nächsten Jahr wieder. Soweit ich gelesen habe, sind alle rosa Detlev’s inzwischen ausgezogen und die Confisserie Lauenstein im Osterurlaub. Habe ich gehört 😉.

Wer selber einen schnellen Osterhasen basteln möchte – bei Betty’s Sugardreams gibt es eine 1-2-3-Anleitung, viel Inspiration und ein Tutorial auf youtube.

Bei uns gibt es dies Jahr wohl (aus Zeitmangel) nur nackten Kuchen ….. aber leckeren nackten Kuchen.

Rezept zum Mohnmarzipan?

Für Euch, sehr gern. Bitteschön:

4 Eier – trennen – Eiweiß mit Prise Salz steifschlagen

150 gr gute Butter mit
90 gr VollrohrrohZucker – schaumig schlagen
4 Eigelb -einzeln dazu – weiter schlagen *lassen*

200 gr Marzipan (mit Sparschäler klein & fein gemacht)
150 gr Quark
30 ml Amaretto
100 gr BackMohn – zu einer Masse vermengen und unter die Butter-/Zuckermassen rühren.

180 gr Kichererbsenmehl (geht bestimmt auch mit Eurem Lieblingsmehl) mit
1,5 TL Weinsteinbackpulver – vermischen
und im Wechsel mit dem steifen Eiweiß unterheben.

Vorgeheizter Backofen:
180 C Umluft für 20 Minuten , dann abgedeckt bei
150 C Umluft für 30 Minuten . {Stäbchenprobe !!!}

Achtung: lasst während der Auskühlphase niemanden in die Backstube…..
…..sonst fehlen Euch auch , nicht nur die ersten 2 Stücke noch vor dem Fototermin, sondern auch Detlev wäre in Gefahr….

Sorry Detlev, Du bist sooo lecker

Liebe Grüße und einen wunderbaren, rosé Gründonnerstag wünscht Euch

Eure Burgherrin

 

PS: das ist KEINE Werbung im Sinne des TMG. Weder von Betty noch von der Burg Lauenstein Confiserie wird das hier gesponsert oder gefördert. Im Gegenteil, durch eine tolle Aktion von Food Blog Award im letzten Jahr #woistDetlev gewann ich einen rosa Schokoladen und habe mit viel Freude an der Aktion teilgenommen (siehe Bilder hier und bei Instagram).

Seit dem bin ich treue Kundin der Confiserie und habe mich sehr gefreut, dieses Jahr einen frischen Detlev zur Verköstigung bekommen zu können.

Der rosé  Detlev vom letzten Jahr wurde NICHT verspeist, sondern zum Ritter geschlagen zum Lifestyle Hasen erklärt und wohnt immer noch hier!

Sorry Detlev 02, es kann nur EINEN Lifestyle Hasen geben…

 

 

PPS: in Hamburg bekommt man die köstlichen Pralinen & mehr der Lauensteiner übrigens  inzwischen im Alsterhaus, ganz oben.