Browsing Category

Rosé

Allgemein Cake Art Lifestyle Rezepte Rosé Süßes

heimliche Hochzeitstorte mit Rezept

10. Juli 2017

 

Mini Hochzeitstorte

„Um unersetzbar zu sein, muss man immer anders sein.“ Zitat: Coco Chanel

Diese Hochzeit ist anders:

heute um 15 h geben sich zwei Menschen das JA Wort. Ganz allein, ohne Gäste, ohne Trauzeugen, ohne aufwendige Feierei. Einfach ganz allein.

Es ist ihr Tag. Ihrer ganz allein.

Als ich vor ein paar Wochen davon erfuhr, war ich überrascht.

Wie? Keiner weiß davon? Nee, wirklich gar keiner, nur Braut und Bräutigam (und jetzt ich).

Meine zweite heimlich Hochzeit { die erste heimliche Hochzeitstorte hab ich im Dezember 2013 gebastelt, Bilder hier bei Burgherrins Torten und mehr Facebook und wie es zur Zusammenarbeit mit der soulsister zum Glück Ahoi  kam)

tja und ich konnte (natürlich) nicht anders als zu fragen: wer macht Eure Hochzeitstorte? Niemand! Für uns Zwei? Das lohnt sich nicht…….

Oh doch, drängte ich mich auf, ich mach Euch eine. Eine ganz ganz kleine. Eine klitzekleine für Zwei Personen.

Hab ich gemacht. Drei Etagen in 15, 10 und 7,5 cm Durchmesser Schokoladen Lieblingskuchen gebacken. Die kleinste Hochzeitstorte überhaupt. Ein Minimini Törtchen sozusagen.

Gefüllt ist sie unten: Bergpfirsich Mascarpone Creme

Mitte: schwarze Himbeeren in Joghurt

Oben: Schokoladen Buttercreme

 

 


Da ich das Kleid der Braut auch schon sehen durfte, habe ich mich bei der Farbwahl für die Torte an das Kleid gehalten. Nicht das Ihr denkt, ich hätte hier nur wegen meiner Lieblingsfarben alles in zart rose / apricot gehalten oder weil mich meine Gartenrosen dazu inspiriert hätten, nein nein: das heutige Kleid der Braut hat genau diesen Ton.

 

Blütenpasten dazu passend einzufärben, war also überhaupt kein Problem für mich.

Schwieriger wurde es, die richtige Backzeit für die Miniformen auszutesten und die Füllungen in der Mini Menge zu köcheln.

Rezept vom Lieblings Schokoladen Kuchen reicht in der Menge für genau 1x 15er, 1x 10er und 3x 7,5er Form.

Die 7,5er sind etwas größer als Muffinformen und sollten ca. 20 Minuten backen, die 10er Form hat gut 30 Minuten gebraucht und die 15er etwas über 40 Minuten bei 180 C Umluft.

Während die auskühlen hab ich Zartbitter- und helle Vanille Ganache geköchelt.

Im Garten die schwarzen Himbeeren gepflückt, kurz gewaschen und sofort im Froster zwischengelagert und beim Obstmann meines Vertrauens weiße Bergpfirsiche gekauft.

 

Schokoladen Buttercreme

50 gr Zartbitter Ganache
50 gr Vanille Ganache
100 gr gute irische Butter cremig rühren und auf den Schokoboden spritzen.

Schwarze Himbeeren in Joghurt

20 schwarze Himbeeren mit
2 EL Gelierzucker einköcheln. Davon 1 Löffel auf den beiden mittleren Tortenböden verstreichen. Den Rest auskühlen lassen.

Tortenboden mit heller Ganache isolieren (= einen Rand aufspritzen) und gut durch kühlen lassen.

Die Himbeeren Konfitüre nach dem Auskühlen mit
100 gr Joghurt vermischen. Die Himbeer Joghurt Masse vorsichtig auf den Tortenboden, in den Ganache Ring einfüllen. Zweiten Tortenboden auflegen. Kühlen. Anschließend mit heller Ganache sehr dünn einstreichen.

 

Pfirsich Mascarpone Creme

200 gr weiße Pfirsiche waschen, entkernen und die Haut entfernen. In kleine Stücke schneiden und mit
80 gr Gelierzucker 3:1 und dem Saft von
1/2 Zitrone aufkochen. Für ca. 4-5 Minuten köcheln lassen und sofort in heiß ausgespültes Glas umfüllen.

125 gr Mascarpone
2 EL Sahne mit
2 TL Pfirsich Likör glatt verrühren.

150 gr des Pfirsich Kompotts vorsichtig unterrühren.
Die 15er Böden zuerst mit einem Löffel des Pfirsich Kompotts einstreichen, mit dunkler Ganache isolieren. Ein paar schöne Pfirsich Stücke aus dem Kompott auf den Tortenboden legen und mit der Pfirsich Mascarpone Creme vorsichtig auffüllen. Oberen Boden auflegen, gut kühlen.

Alle 3 Törtchen mit dunkler Ganache ordentlich und glatt einstreichen und kühlen. Möglichst über Nacht.

Fondant einfärben , ausrollen und jedes Törtchen einzeln eindecken. Die untere Etage habe ich noch mit der Ombré Technik verziert. Mehr dazu demnächst beim Blick in die Burg Bibliothek.

Alle Törtchen übereinander stapeln. Bei der Größe braucht es keine Stabilisationen, die 3 klitzekleinen Minis hab ich einfach mit etwas Ganache übereinander geklebt.

Da die Zuckerblumen auf Draht gebunden sind, habe ich ein Flowerpic in die untere Etage gesteckt, drumherum ein paar Zuckerblätter ohne Draht und das Blütengesteck in den Flowerpic gestellt. So können die Blumen, vor oder auch erst nach dem Anschnitt entfernt werden. Die oberste Blüte ist ohne Draht nur aufgelegt.

Geheime Übergabe auf dem Parkplatz

Heut früh hab ich die entspannteste Braut der Welt getroffen. Geplant hatten wir, uns gestern zu treffen. Zur Tortenübergabe und das mit einem anschließenden kleinen Ausflug an die Ostsee zu verbinden. Aber es war sooooo heiß hier im Norden, dass ich trotz Klimaanlage im Auto echte Sorgen hatte die 180 km zu fahren. So haben wir kurzerhand entschieden, es auf heute früh zu verschieben. Ohne Kinder, ohne Bräutigam, nur wir Beide. Allein, ganz allein.

Bei perfekten (nur) 12 C trafen wir uns auf einem Parkplatz.

Nach einem Blick der Braut und die gut gekühlte Tortenbox, und meinem Blick in ihr Gesicht luden wir die kleine blaue Box in Ihr vorgekühltes Auto und gingen noch entspannt in ein Café.

Ein gutes Stündchen bei leckerem Latte Macciato, entspanntem Klönschnack saßen wir beisammen, bis ich sie zurück zu ihrem Bräutigam schicken musste, damit sie nicht ihre eigen Hochzeit verpasst.

Wünsche Euch Beiden, von ganzem Herzen, eine wundervolle Trauung, so wie Ihr sie Euch wünscht. Gestaltet EUREN Tag so wie Ihr wollt. Nur so. Genau so.

Happy Weddingday

Allgemein Campagner Rezepte Rosé Süßes

Erdbeeren mit und ohne Champagner

2. Juli 2017

Rosa oder rot, scharf oder sexy? Große  Erdbeermarmelade –  Liebe

 

 

In meinem Leben ist vieles rosa rose. Manches mag ich aber auch in weiß. Rot mag ich so gar nicht, als Farbe. Mit Ausnahme bei Kirschen 🍒, die müssen rot sein! Und Himbeeren. Und Erdbeeren 🍓 natürlich auch.

Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren

Alles rot , oder wie?

Rote Früchte mag ich. Essen. Am liebsten frisch gepflückt. Da die Saison immer sehr kurz ist, konserviere ich den Geschmack gern für Tortenfüllungen die außerhalb des Sommerernte Zeitraumes gewünscht werde.

Füllungen oder auch einfach Quarkspeisen mit diesen Früchten werden immer wundervoll rosa. Mir gefällt das sehr. Klar, oder?

Allerdings hab ich ja hier zwei Mitbewohner (Burgbuben darf ich nicht mehr sagen), denen mein rosa – rose Tick ja (manchmal) etwas zu weit geht. Um nicht sagen zu müssen „nervt“, also sagen wir mal „unangenehm“ ist….

Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren lieben die Beiden aber auch. Im Müsli morgens, als Quarkspeise zwischendurch, als Kuchenfüllung, Eiscreme oder einfach als Brotaufstrich. Nur rosa mögen die Beiden nicht (mehr) so gern.

 

Erdbeerquark, Erdbeertorte, Erdbeereis

aus rot wird rosa, immer…

 

Grund genug für mich, vor zwei Jahren weiße Erdbeeren zu pflanzen. Laut Gärtnerei sollten es weiße Früchte mit roten Samenkernen werden…… Sollten…. Und obwohl meine Hochbeete nicht einen Hauch von rosa zeigen, sondern ganz im maskulinen Anthrazit da rum stehen, wie übrigens alles an  Gartenmöbel hier, werden meine weißen Erdbeeren nicht weiß! Sondern rosa….

rosa Erdbeeren, weiße Erdbeeren

weiße Erdbeeren, bei Burgherrin´s werden auch die rosa

Ich kann da überhaupt nichts für – ehrlich!!!! Die teilen sich das Hochbeet mit völlig un – rosa farbenden Pflanzen, wie Liebstöckel, Bronzefenchel, Holunder, Salbei und weißen Rosen.

Der Biologe soll das Phänomen „Mimese“ nennen. Angeblich der Versuch der Pflanzen, durch Anpassung an die Umgebung zu überleben. Nutzt den weißen, also rose Erdbeeren nun trotzdem nichts, wir essen die auch auf.

Allerdings klappt es so nicht mit der Herstellung von neutraler, also weißer Erdbeermarmelade. Die wird trotzdem zartrosa. Glaubt mir, ich habe alle Varianten durchprobiert: eingelegt in Grappa, mit viel Zitrone, aufgefüllt mit (weißem) Prosecco, es wird immer zartrosa. Immer.

Deswegen gibt es hier nun ein klassisches und zwei  kleine Probier – Erdbeer – Rezepte mit roten Erdbeeren….

Erdbeer Konfitüre

250 gr Erdbeeren
1/2 Vanilleschote
1/4 Zitrone

3-5 Minzblätter
100 gr Gelier Xucker 3:1 oder Gelierzucker Eurer Wahl

Erdbeeren mit der Zitrone & Vanilleschote kurz aufkochen, Vanille, Minzblätter und Zitrone entfernen , ggf. pürieren, Gelierzucker hinzugeben, gute 3-4 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen. Fertig.

Erdbeer Champagner Marmelade:

250 gr Erdbeeren
1 kleine Flasche Champagner (oder Euren Lieblings Prosecco)
1/2 Vanilleschote
1/4 Zitrone
100 gr Gelier Xucker 3:1 oder Gelierzucker Eurer Wahl
Erdbeeren waschen, vorsichtig abtupfen, den Strung entfernen. Einige Erdbeeren beiseite stellen , die Anderen mit Zitrone in ein Weckglas geben und mit Champagner auffüllen, Glas verschließen. Über Nacht stehen lassen.
Die beiseite gestellten Erdbeeren in ein Sektglas geben eben falls mit Champagner auffüllen und zum Feierabend genießen !

 

Erdbeer , Granatapfel, Champagner

Am Morgen die eingelegten Erdbeeren mit der Vanilleschote kurz aufkochen, Vanille und Zitrone entfernen , Gelierzucker hinzugeben, gute 3-4 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen.

 

Scharfe Erdbeeren

250 gr Erdbeeren
1/2 Granatapfel
2 Japalenos
1/4 Zitrone
100 gr Gelier Xucker 3:1 oder Gelierzucker Eurer Wahl

Erdbeeren waschen, vorsichtig abtupfen, den Strung entfernen. Zitrone auspressen, Granatapfel entkernen. Erdbeeren mit Zitronensaft, Granatapfel Kernen, den Japalenos kurz aufkochen. Japalenos entfernen !!!
Gelierzucker hinzugeben, gute 3-4 Minuten köcheln lassen,ggf. pürieren. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen.

 

Die angebende Menge reicht für 1 – 1/2 Gläser, ideal zum experimentieren. Wer überzeugt ist, kann dann einfach Kiloweise Erdbeeren einkochen. Dazu einfach je Kilo die Zutaten vervierfachen.

Aus diesen köstlichen kleinen Dingern, kann frau natürlich auch Erdbeersirup, Erdbeerlimes, Erdbeerkuchen, Käsekuchen mit Erdbeergelee und vieles mehr machen.

Neue Erbeerlieferung erwartet

Da meine eigene rosa weiße Ernte fast aufgebraucht ist, hab ich bei dem Erdbeerfeld meines Vertrauens Nachschub gekauft. In rot. Wie jedes Jahr hat das Rittergut verschieden Sorten gepflanzt und die süßesten Früchte kommen jetzt, Anfang Juli.


Damit werde ich die nächste Woche beschäftigt sein. Bei Lecker&Co hab ich ein  Erdbeer Rezept ohne Gelierzucker  mit Agar Agar statt Gelierzucker entdeckt, das will ich unbedingt ausprobieren.

Und Ihr? Wie liebt Ihr Eure Erdbeeren? Wünscht Ihr Euch andere Varianten? Limes oder Sirup Rezepte? Kommentiert gern, ich versuche dann Eure Wünsche zu erfüllen – eine weitere große Stiege Erdbeeren habe ich bereits  vorbestellt…..

Herzliche Grüße

Eure Burgherrin

 

PS: für welches Buch  die frechen Früchtchen übrigens wunderbar als Model hergehalten haben, erfahrt Ihr am Dienstag. Neuer Beitrag für die Burg Bibliothek ist in Arbeit…….

Allgemein Burg Bibliothek Cake Art Kurse / Workshops Rosé

Betty´s Motivtorten Basics oder wie ein rosa Buch mein Leben veränderte

8. Juni 2017

Da ist sie also, die neue Kategorie – der Blick in die Burg Bibliothek. Nachdem ich Euch gefragt hatte, ob Ihr einen Blick hineinwerfen wollt, in meine Bücherkisten bzw. Büchergeschichten
starte ich heute mit meinem ersten Buch zum Thema Motivtorten – Cake Art Design.

Wie ein rosa Buch mein Leben veränderte

Irgendwann im Jahre anno 2012 war ich mit  den Burgkindern unterwegs zum shoppen in Buxtehude. Direkt in Parkplatznähe gibt es einen wunderbaren Buchladen. Ich liebe Bücher und Buchläden und so gehörte es quasi dazu, das ich zum Abschluss der Shoppingtour noch „kurz“ in dieses Lädchen wollte. Gesagt getan, ein, zwei Krimivarianten später sprang mir ein zart rosa Buchcover ins Auge und ich guckte mal genauer hin:

Motivtorten Basics

Motivtorten??? Was ist das denn? Gebacken und Kuchen verziert hab ich schon immer, mit Schokolade, Marzipan oder Obst. Aber das Wort Motivtorten war mir nicht bekannt, schnell vertiefte ich mich in dieses rosa Zuckerbuch: Rollfondant? Nie gehört. Die Bilder zauberhaft. Insbesondere natürlich der Frosch ! Das Anfang 2012 schon ein anderer Froggy ( der Drachenfels Froschkönig ) seinen erheblichen Teil zu meinem neuem Leben beitragen sollte , ist eine andere Geschichte.

Sofort wollte ich das Buch kaufen, wurde mir aber durch das Gemeckere eines der Burgkinder vermasselt ( „Du hast schon genug Bücher!“ „nein, nicht schon wieder was in rosa!“). Also ließ ich das rosa Buch (erst mal) in dem Buchladen zurück. Bis zum nächsten Besuch (ohne Kinder) wartete es dort auch brav auf mich.

Allerdings sind mir die Begriffe Motivtorten, Fondant nicht aus dem Kopf gegangen und ich googelte und facebookte mich durchs Netz. Schnell fand ich Gruppen / Infos, bestellte wie blöd Werkzeuge und Fondant und probierte so für mich herum….

 

Eine Tortenmesse?

Irgendwann zog natürlich Betty ’s Motivtorten Basic bei mir ein und ich folgte ihrer Facebookseite, entdeckte viel Neues und Wissenswertes und auch den Hinweis zur Tortenshow 2013 im Oktober.

Da wollte ich hin! Unbedingt. Leider gab es die Infos, das die Workshopräume nicht Barrierefrei zu erreichen sein, da die Location (Handwerkskammer HH) genau in dem Jahr Renovierungsarbeiten durchführen würde und es deswegen keinen Fahrstuhl bis nach ganz oben gebe. Meine Enttäuschung darüber habe ich kundgetan und wurde prompt von der Veranstalterin angeschrieben: zum Einen könne ich die Wettbewerbstorten und Verkaufsstände sehr wohl besuchen und zum Anderen sei im August noch die Kreativmesse in Schnelsen und da hätte Betty auch einen Stand.

Das ich da hin wollte, stand eh schon fest, bastelte ich doch seinerzeit noch mit Speckstein, Metall, Acryl- & Ölfarben, nähte und war eh an allem kreativen interessiert. Kurz fragte ich meine Hamburger Drachenschmuck Freundin LaRö ob sie mich begleiten wolle und wir trafen uns vor Ort. Ob und was wir uns damals in Schnelsen alles angeschaut haben, weiß ich heute nicht mehr.

Aber ich erinnere mich noch genau an meine erste Begegnung mit Betty und Katja im August 2013 und an das Glück an dem Workshop teilnehmen zu dürfen.

Der erste Workshop – Froggy Workshop

Über die Betty 1-2-3 Methode hatte ich im Buch schon gelesen und probiert , doch erst mit der Live Erklärung von Betty ist ein wundervoller Froggy entstanden.

Das dies  erst der Anfang einer weiteren Reise, bzw. diverser Reisen zu vielen, vielen Kursen & Workshops zum Thema Tortendekoration / Cake Art , sein würde, habe ich zu dem Zeitpunkt noch nicht geahnt.
Sorry für die Bildqualität,

aber damals hatte ich noch kein Smartphone sondern nur ein einfaches Handy mit Kamera. Und die normale Kamera hatte ich nicht dabei.

 

Trotzdem muss ich Euch diese Bilder zeigen, denn damals hab ich sie nicht veröffentlicht – es gab auch noch keine real Profilbilder von mir.

 

 

Eine Widmung und eine neue Schürze

In meinem Rollinetz versteckte ich die ganze Zeit, das Betty Buch , und ich sage Euch, es kostete mich echt Überwindung sie zu fragen, ob sie mir das signiert. Es sah nämlich gar nicht mehr so hell rosa aus. Eher etwas „schmuddelig“, und überall waren hingekritzelte Notizzettelchen zwischen den Seiten, so das ich mich etwas schämte…. ihre Reaktion darauf war: Freude!

Ja wirklich, sie sagte sowas wie, dass sie es toll finden würde, wenn sie sehen kann, das ihr Buch gelesen und (ge-)/benutzt wird es und es nicht nur zur Deko im Regal stehen würde (mein Exemplar sah deutlichst benutzt/verschmutzt aus).

Das ich an diesem Tag nicht nur meine Widmung, den wertvollen Tipp die Messe in Birmingham zu besuchen bekam, sondern auch meine Lieblingsschürze (Entschuldigung: mein Lieblings Schürzli), welches mich seitdem zu jedem Kurs, zu jedem Workshop, zu jeder Messe begleitet) kaufte, war nur der Anfang.

Profilbild NACH diesem Tag, erarbeitet von einer weiteren/anderen Bettina/Tina und lieben Freundin <3

Burgherrin mit Lieblings Schürzli

Im September 2013 bastelte ich mit der  Betty-1-2-3-Methode direkt einen Drachen und eine roseee Froschprinzessin, für die Lieblingstochter, die nach einem Jahr im Ausland endlich auf die Burg heimkam und vom neuen Hobby des alten Drachen noch nichts wusste.

 

Freundschaft

Aus dem Kauf  dieses rosa Buch´s und der ersten Begegnung  ist eine wunderbare, echte Freundschaft entstanden, die auch außerhalb der Tortenszene stattfindet! Es  ist eine andere Geschichte, für die ich sehr dankbar bin💋💋💋.

 

Fakt ist, ohne dieses rosa Buch in dem kleinen Buchladen, wäre ich vermutlich nicht zu diesem Hobby gekommen. Es gäbe keine Facebookseite Burgherrins Torten und Meer , es gäbe keinen Blog und vermutlich, nein ganz sicher, hätte ich viele weitere wundervolle Begegnungen mit Euch allen verpasst!

DANKE Tina, Danke Katja, Ihr seid ein wichtiger Teil auf meiner Reise (in ein neues Leben) geworden!

Inhalt des Buches

Zum Inhalt des Buches muss ich eigentlich nichts sagen, oder? Ihr habt das ja alle selber Zuhause.

Na gut, ein paar wenige Worte zum Buch selbst, falls es doch noch Jemanden geben sollte, der es nicht schon besitzt:

Ein wunderbar hilfreiches Werk für Einsteiger. Mit vielen Erklärungen zu Werkzeug, Arbeitsweisen, Material und Rezepten.

In jedem Buchladen zu finden oder unter:

Betty’s Sugar Dreams Motivtorten Basics

Bettina Schliephake-Burchardt

ISBN 978-3-9813292-0-9
zu bestellen,

erschienen im Verlag: tintho:media

 

Was wünscht Ihr  Euch als nächstes?

Wenn Euch diese neue Kategorie gefällt, dann werde ich auch einen Teil meiner anderen Bücher vorstellen bzw./und/oder die Geschichten aus dem Hintergrund dazu erzählen. Denn viele der Autoren durfte ich inzwischen persönlich treffen. Manche lernte ich vor der Buchveröffentlichung kennen, machen erst durch ihre Bücher. Manche kenne ich nicht, aber die Bücher sind so toll.

Als Nächstes könnte ich Euch eins meiner zwei neuesten Bücher vorstellen. Dabei denke ich an das Werk von Maggie Austin oder Valentina ?

Oder möchtet Ihr lieber etwas ganz anderes aus diesem Stapel? Gern erfülle ich Eure Wünsche, sucht Euch Euer favorisiertes Buch heraus.

 

ein kleiner Teil der Burg Bibliothek – Lieblingsbücher

Herzliche Grüße

 

Eure Burgherrin