Reisen

subvenio Unfallopfer Lobby Deutschland e.V.

14. Februar 2018

Herzliche Glückwünsche

zu 9 Jahren Engagement, und unermüdlichem Einsatz für Unfallverletzte, Angehörige und Verursacher.

 

Danke,

Dir liebe Stefanie Jeske, das Du den Mut hattest vor 9 Jahren, trotz, wegen und mit Deinen eigenen Verletzungen diese Organisation zu gründen. Um Menschen nach einem fremdverschuldetem Unfall zu helfen, um Aufmerksam zu machen, um uns zu unterstützen.

Warum ich subvenio ehrenamtlich unterstütze?

Ganz einfach, ohne die Hilfe von subvenio, wären Einige von uns wohl nicht mehr da….. ohne die Hilfe von Stefanie und subvenio, wäre ich heute sicher nicht mehr da.

Es ist nämlich nicht so, das uns Verunfallten trotz guten eigener Versicherungen, der eindeutigen Rechtslage, der Zusage der gegnerischen Versicherung zur 100 % Haftungsübernahme sofort oder gar umfangreich geholfen wird.

Im Gegenteil, je schwerer die Verletzungen, je höher der offensichtliche Schaden, um so schwieriger wird es uns gemacht. Nicht nur das wir mit Schmerzen, Krankenhaus, Reha und ggf. bleibenden körperlichen Schäden und Behinderungen zu kämpfen , zu leben, zu überleben haben….. uns werden auch noch viele, viele Steine in den Weg gelegt. Sei es durch Ablehnung von Therapien durch KK, BG, Versicherung oder durch Ablehnung andere Ansprüche an Behörden.

Kaum Jemand von uns, hat das vorher vermutet. Haben wir doch brav unsere Beiträge zu privaten Unfall—, Berufunfähigkeits—, Rentenversicherung usw. gezahlt. Und auch an das rechtsstaatliche System geglaubt.

Kaum jemand kennt sich in dem Paragraphen Dschungel aus, wenn plötzlich Leistungsträger wie Krankenkasse , Berufsgenossenschaft die dringend benötigten Hilfsmittel oder Therapien ablehnen.

Oder gar die gegnerische Versicherung plötzlich behauptet, es seien gar  keine Unfallverletzungen vorhanden. Und das Jahre nach dem Unfall, nach vielen Operationen, nach eindeutigen Fotos, Zeugenaussagen zum Unfallhergang, Röntgenbildern , Arztberichten und plötzlich sind es „angebotene“ oder „degenerative“ Schäden…. ?!?

Ein jahrelanger Kampf….

Wenn man schon gegen Schmerzen ankämpfen muss, sein Leben nicht mehr wie vorher leben kann, gehen einem irgendwann die Kräfte aus.

Neben dieser traumatischen Erfahrung des Unfalls, der oft langen Therapiezeit, vielen Medikamenten mit üblen Nebenwirkungen, bleibt weder dem Verunfallten noch den Angehörigen die Kraft (und schon gar nicht das Wissen)  dazu sich mit der „behördlichen Willkür“ oder den „Versicherungs — Taktiken“    auseinander zusetzen.

Deswegen bin ich so dankbar, das mir subvenio all die Jahre geholfen hat. Das ist der Grund warum ich mich, ehrenamtlich für subvenio engagiere. Nicht so viel wie ich gern wollen würde, aber immer so weit es meine Kraft zu läßt.

Denn  subvenio erhält keinerlei staatliche Unterstützung oder Förderung. Alles wird über Spenden und die Mitgliederbeiträge finanziert. Aber es reicht nicht.

 

Der Bedarf der Geschädigten Menschen ist groß

Der Hilfebedarf, die Anfragen der Geschädigten sind größer, bei weitem viel größer, als das was das kleine Team in der Geschäftsstelle abarbeiten kann.

Neben  der Geschädigtenberatung, kümmert sich Stefanie Jeske auch noch um Fort— und Weiterbildung von Rechtsanwälten, von Gutachtern die sich auf Hilfe spezialisieren.

Um das Bekanntwerden der Missstände in der Öffentlichkeit,  bei Behörden und Politikern.  Und um die Kommunikation mit den Vorständen der Versicherungen, damit sich in Zukunft etwas ändern wird.

Damit ein Verunfallter Mensch und seine Angehörigen, die  Kraft nutzen können , sich ausschließlich darauf zu konzentrieren (einigermaßen) wieder gesund, wieder hergestellt zu werden — anstatt durch den schier aussichtslosen Kraftakt (um nicht Kampf  gegen, sagen zu müssen) auch noch psychisch belastet zu werden.

Da subvenio die bundesweit einzige Organisation ist, die allen Menschen nach einem fremdverschuldetem Unfall hilft, helfe ich hier mit.

Durch meinen Jahresbeitrag. Wenn auch Du subvenio unterstützen möchtest werde Fördermitglied, durch jeden Beitrag, jede Spende kann geholfen werden, weiteren Menschen in dieser Situation zu helfen. Link zum Antrag

Wie das aussieht, kannst Du in vielen Bespielen hier   nachlesen.

 

Es kann jeden treffen. Jeden Tag. Überall.

wenn Du helfen möchtest: hier sind alle Infos zu Spenden und oder Mitgliedsanträgen:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply