Browsing Tag

Schokolade

Allgemein Cake Art Rezepte Süßes

Champagner Himbeer Törtchen

13. Januar 2017

Burgherrin’s Törtchen zum Blogstart

🎶🎶🎶🎶Himbeer Eis zum Frühstück 🎶🎶oder 🎶🎶Champagner am Morgen vertreibt alle Sorgen 🎶🎶

Lieblingsschokokuchen gefüllt mit Champagner Himbeeren

Den Lieblingsschokokuchen (Rezept  hier) gut auskühlen lassen, am besten über Nacht und in 3 möglichst gleich starke Böden aufteilen.

Lieblingsschokokuchen mit Himbeer Champagner Füllung

Champagner Himbeer Gelee

200 gr TK Himbeeren mit
100 ml Champagner (Lieblings Prosecco geht sicher auch) und
100 gr Gelier Xucker (oder Eurem bevorzugtem Gelierzucker nach Angabe)
aufkochen und durch ein feines Sieb passieren.

Jeweils den unteren und den mittleren Boden mit gut 1-2 EL des Himbeeren – Champagner Gelee’s bestreichen.


Himbeer Buttercreme

200 gr feine irische Butter
80 gr Puder Xucker sehr lange weich und weiß aufschlagen.
1 EL HimbeerChampagner Gelee unterrühren und in Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

In beide unteren Böden einen kleinen Kreis und einen Aussenrand spritzen. Darin ein paar TK Himbeeren verteilen und die Böden separat für 1-2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Das Himbeer Gelee kurz erwärmen (nicht zu heiß!) , bis es etwas flüssiger ist und löffelweise in die angefrorenen Hohlräume und über die Himbeeren geben. Beide Böden sofort wieder in den Gefrierschrank! Für ca. 30 Minuten, länger geht auch (über Nacht 😴 oder wie es grad in Euren Zeitkram passt).

Die 3 Böden stapeln und mit einer Zartbitter Chilli Ganache umhüllen, im Kühlschrank kühlen. Sobald die Ganache fest (und möglichst glatt gestrichen) ist, kann mit Fondant eingedeckt werden.

Für mein perfektes rose hab ich auf 500 gr Bride Withe Massa 25 gr Pretty Pink Massa unterkneten lassen.
Natürlich brauchte ich keine 525 gr Fondant für dieses Mini Törtchen, es sind gut 360 gr über, mit denen ich jetzt rum basteln kann 😌, wenn mein neuer Fondant vor-knete – Praktikant nicht alles weg nascht…..

…aber besser er nascht nur meinen rosa Fondant, als rosa Champagner, oder?

  

Mit dem stoße ich jetzt auf Euch an, Prosit und herzlich Willkommen Ihr Lieben

 

Süßes

Salz Karamell SchokoCreme

9. Januar 2017

05.09.2016

Salz Karamell Schoko Creme

Vor ein paar Tagen hab ich bei meinem Erstgeboren ein Gläschen in der Küche entdeckt: Schokocreme von Jorma.

Wer bitte ist Jorma? Na, ein Kollege von ihm, der manchmal seine Leckereien in Gläser füllt und weitergibt. Allerdings nicht die Rezepte dazu….. Hmpf, aber das Gläschen dürfte ich mitnehmen….tja nach dem ersten probieren wollte ich da irgendwas mit Kuchen draus machen……
Allerdings, hatte ich die Rechnung ohne den Wirt bzw. die hier hausenden Burgbuben gemacht.

Obwohl ich mehrfach warnte: “ Jungs, das schmeckt Euch bestimmt nicht!“ war das Glas schneller leer, als ich gucken konnte. Hmpf. Als Brotaufstrich 😳, ganz profan als Brotaufstrich ….. Tztztz

Heut früh lächelte mich dann ein kleines Geschenk meiner lieben Frau Tortentanz an. Eine Portion Salz. Natürlich roseeeeee! Rose rosa Salz. Das und das leere Glas vom Erstgeborenen brachten mich auf die Idee Schoko – Karamell Creme zu basteln. Die zuckerfreie Variante für mich und den einen Burgbuben, die Süße mit Vollmilch und Vollrohrzucker für den Erstgeborenen und den anderen Burgbuben.

Für Euch erstmal das Rezept für

Klassisches Salzkaramel:
200 gr Zucker
100 gr Butter
2 TL Salz (am besten geht es mit MeerSalz Flocken, die schmelzen hervorragend)
170 gr Sahne

Zucker laaaaaangsam in der Pfanne zum schmelzen bringen. Langsam bedeutet mit sehr geringer Temperatur , dafür mit umsomehr Geduld. Auf keinen Fall rum rühren, sondern maximal die Pfanne ab und zu leicht schütteln. Es kann gut 15-30 Minuten dauern, bis der Zucker eine helle, goldene Farbe annimmt und sich verflüssigt hat.

Erst dann die Butter in kleinen Stückchen hinzu geben. Sobald sich die verflüssigt, die Salzkristale hinzu fügen und jetzt vorsichtig verrühren.

Parallel die Sahne erwärmen -NICHT aufkochen!- und ebenfalls vorsichtig ins Karamell rühren.

Soweit das Klassische Salzkaramel…..
…..und nun zu meinem Experimenten …

Für die Vollmilch Variante:
100 gr Vollrohrzucker
50 gr gute irische Butter
1/2 TL rosa Salz , dieses aber bitte mit dem Mörser ect. sehr klein & fein zermahlen.
Genau wie im klassischen Teil, mit viel Geduld arbeiten.

50 gr feine Vollmich Schokolade über Wasserbad an schmelzen
90 ml gute Konditorsahne erwärmen und beides zu einer Ganache verrühren.

Ganache unter die Karamell Creme rühren und in heiß sterilisierte Gläser füllen.

 

 

Anschließend sehr gut verstecken -sollten Kinder oder andere Schokosüchtige Personen im Haus wohnen. Dann ist die Haltbarkeit im Kühlschrank etwas länger als nur 1-2 Stunden 😃 gewährleistet.

Damit läßt sich wunderbar das Topping Eurer Cupcakes verzieren, der Käsekuchen bekommt eine besondere Note und das Frühstücksbrot Eurer Zwerge führt zu einem Lächeln am Morgen 😍. Das ich mir das auch noch als Likör Variante zu Weihnachten vorstellen könnte, ist keine Frage. Ebenso die Nutzung als Pralinenfüllung, dazu werd ich aber wohl den Schokoanteil etwas erhöhen müssen. . . . .

Kleine Warnung: fangt nicht an die Creme direkt aus dem Glas zu Löffeln……sonst ist das Glas schneller leer als wieder gefüllt ….

Rezepte Süßes

Salz Karamell Schokoladen Creme – Zuckerfrei

9. Januar 2017

05.09.2016
Achtung Sünde! 
Salz Karamell Schoko Creme! Ohne  Zucker.      . .
(Rezept für die klassische Variante und die Geschichte dazu unter Notizen bei Facebook und hier:
100 gr PuderXucker
  60 gr feine irische Butter
  1/4 TL rosa Salz, fein zerkleinert (Salzmühle, Mörser ect)
  50 ml Sahne (mit mindest 30% Fettgehalt)
  30 gr Xucker Chokolate
Xucker mit Salz laaaaaangsam in der Pfanne zum schmelzen bringen. Langsam bedeutet mit sehr geringer Temperatur (Stufe 1 meines Ceranfeld) dafür mit umsomehr Geduld.
Auf keinen Fall rum rühren, sondern maximal die Pfanne ab und zu leicht schütteln. Es kann gut 5 Minuten dauern, bis der PuderXucker Zucker  sich verflüssigt hat. Geht aber erheblich schneller als mit klassischen, weißen Industriezucker.
Erst dann gebe ich die Butter in kleinen Stückchen hinzu. Sobald sich die verflüssigt,  vorsichtig verrühren.
Parallel die Sahne mit den Xucker Schokotalern  erwärmen -NICHT aufkochen!- zu einer Ganache verrühren und ebenfalls vorsichtig ins Karamell rühren.
Lauwarm über den Käsekuchen (ohne Boden)  dekoriert mit Lakridz Kugel,
oder abgefüllt in Gläser zu späteren Verwendung als Cupcake Topping, Pralinenfüllung , Likörgrundlage oder profan als Brotaufstrich …. Lecker!

 

zuckerfrei Salz Karamell Schokoladen Creme