Browsing Tag

Video Workshop

Kurse / Workshops

and Action – Video Workshop

14. Juni 2017

 

Nach der Konferenz ist vor dem Workshop !

Auf der Konferenz im März , lernte ich Diana Huth von smizing und gabelartist  kennen, die dort nicht nur filmte und Interviews mit den Speakern führte, sondern auch gleich mehrere Blog’s füllt.

Da ich nun schon ein paar mal gefragt wurde, ob ich nicht mal via Video zeigen könne, wie das geht – einarmig, mit links, Törtchen zu bearbeiten, hab ich mich direkt zu einem Video Workshop angemeldet.

Anfang Mai war es dann so weit. Frühmorgens trafen sich Neugierige im Offlab in Hamburg.

Mit dem Thema

„Mit wenig Aufwand aussagekräftige Videos drehen und schneiden“

wurden wir gelockt. Von wegen „wenig Aufwand“ pffffff . Schon mit einer Begrüßungsrunde ging es direkt ans Eingemachte:

KISS

Keep It Short and Simple

stelle Dich und Deinen Blog kurz vor – solange das Streichholz brennt….

Danke an Leena für Dein Handmodel Shooting.

Schwierig,  schwierig und lustig, gelernt haben wir richtig viel: u.a. auch langsam und laut zu sprechen …

„das Streichholz weiß alles über mich!“ Zitat Finn von Blogmojo, (der mir in den Pausen, versuchte einiges zum Thema SEO beizubringen… ). Danke DIR!

Genau so lustig ging es weiter…

Perihan – Königin der Feen oder die Frau mit den schönen Händen, die an ihrer eigenen Kreativität zweifelt, dabei aber einen der wundervollsten DIY Blogs ( LUDORN) mit den tollsten Anleitungen füllt.

Gemeinsam mit Michael von salzigsüsslecker

entwickelten Beide eine Strategie, wie nur die Hände gefilmt werden könnten. Da ich mich auch nicht für Videotauglich halte, wäre diese Art auch eine Option für mich. Dachte ich hier noch…

key message (mach es kurz!!!)

Warum, Wie, Was. 15 Worte sollten wir dazu aufschreiben:

Mit meinen Geschichten motiviere ich andere (( obwohl ich eigentlich nur mal für mich selbst angefangen habe zu schreiben )) Neues auszuprobieren und das schöne Leben zu genießen. (26 / 14)

Wenn Video, dann nur, um Anderen (mit Handicaps) die Möglichkeiten zu zeigen, dass mit Humor (und Selbstironie) alles geht / das Leben positiver ist! (23 / 16)

Tja, mach es kurz und  nutze nur 15 Worte – das hat schon mal nicht geklappt 😄, also bei mir nicht. Andere Teilnehmer haben das viel besser hinbekommen. Ich übe dann mal noch ein bisschen….

Es ging weiter zum Thema Equipment und Tools

Da ich ja nur iPhone/iPad nutze und wohl auch keine richtige Kamera mehr bedienen werden kann, hab ich hier nicht so richtig aufgepasst. Allerdings hat Diana hat das wundervoll zusammengefasst. L lINK zum Equipment – Videotechnik für Einsteiger & Fortgeschrittene.

Es gibt unzählige Programme zum schneiden und nachbearbeiten von Videos. Den ersten Tip zu dem kostenlosen Tool, haben (glaub ich) sofort alle genutzt um das herunter zu laden: Imovie.

Empfehlenswert sind jedoch kostenpflichtige Programme wie z.B. Adobe Premiere oder Final Cut. Wichtig, egal welches Programm Ihr nutzt: IMMER Zwischenspeichern!!!!

Es ging weiter zum Thema Schnittregeln, externes Mikro, zusammenführen von Ton- & Filmspuren, Schwenk, Zoomen, Kamerapositionen usw.

Die ersten Videos wurden gedreht

und direkt bearbeitet. Ich hab wochenlang gebraucht um Euch das eine Video zusammen zu basteln. Danke an Jessi Feiersun , Du bist ein großartiges Videomodel. Und jetzt:
läßt sich dieses Video leider nicht hochladen….. – sorry

hier könnte ein Video laufen, wenn ich es denn hochladen könnte

Screenshot vom Video mit Frau Feiersun

Das was Jessi da *schwups* in ihrem Mund verschwinden läßt, ist übrigens nur ein klitzekleiner Teil, eines hervorragenden Tapas Buffet. Die Mädels von Bloggeratwork haben unter Anleitung von tapascion , einem jungen Hamburger Unternehmen, spanische Leckerreien vom allerfeinsten gezaubert. Und ich kann das beurteilen, habe doch schließlich jahrelang in Spanien gelebt. Damals in meinem früheren Leben.

 

 

Videos drehen, geht auch mit dem iPhone, schnell und einfach. Aber will man diese auch hochladen, in sozialen Netzwerken oder auf dem Blog, dann müssen die bearbeitet werden. Musik drunter gelegt, Texte dazu, Schnittstellen sauber verbunden werden.
Also nix, von wegen: „Mit wenig Aufwand aussagekräftige Videos drehen und schneiden“

All das kostet viel Zeit und ist aufwendig. Geht mit 2 Händen auch viel besser als mit links….. deswegen glaube ich nicht, das es in naher Zukunft von mir Videos geben wird . . .

„Mit wenig viel  Aufwand aussagekräftige Videos drehen und schneiden“, ist mir (derzeit) noch zuviel Aufwand. Sorry.

Aber ich habe aus diesem Workshop so viel Wissenswertes mitgenommen, das ich auch bei Fotos anwenden kann, so das sich jede Minute und jeder Euro gelohnt hat.

Nicht nur allein schon wegen der Köstlichkeiten gesponsert von Sodastream, tapascion , Ludwigs Weine , Kekse, JaKao Lauenstein Leuchtturm

lecker Brainfood

 

sondern und insbesondere durch den  Austausch mit den anderen Bloggern ! Das ist immer wieder so eine Reise wert. Freue mich doch sehr über das Wiedersehen mit:

Jenni von friede, freue und Eierkuchen , Diana von Diana Huth, Leena von happyworkstories, Michael von salzig süß lecker, Finn  von blogmojo, Jessi von FeierSun 

Und über die neuen Blogs von:

Bettina austlese, Perihan Ludorn, Katja tapsíon, Florentine florentine-winter, Birgit mesulines Welt, Nicole soulandspirits,  Toni antonellasbackblog, Valerie & Eckhardt lifeup40

 

Da entstehen wieder wunderbare Freundschaften und weitere Begegnungen, Vernetzungen auf die ich mich sehr freue. 💗💗💗

 

Fazit: auch aus einem Workshop, dessen  Inhalte man (erstmal) nicht selber nutzen kann-will-wird, nimmt man viel positives mit!

 

Herzlichen Dank liebe Diana, es liegt  nicht an Dir!!!

Du bist eine wunderbare Referentin, die diesen Workshop mit Humor, lustigen Anekdoten über eigene Fehler und so spannend gestaltet hast, das eigentlich Jeder sofort Lust zum filmen bekommt. Jeder, mit Ausnahme der „alten“  Frau 😉, die schon von einfachen technischen Hintergründen genervt ist (warum läßt sich das jetzt nicht hochladen???).  Dennoch würde ich jederzeit wieder einen Workshop bei Dir buchen.

 

#bawvideo #bloggeratwork