Allgemein Herzhaftes Rezepte Süßes

Kirschessig – selbstgemacht

27. Juni 2018

Kirschessig

eignet sich  nicht nur wunderbar als Vinegrette zu Salaten, sondern auch als Backzutat. Für feine Kuchen,  z.B.  vegane Backwerke und auch für den Red Velvet Cake. Auch als keines Geschenk aus der Küche, ob als Mitbringsel zum nächsten Grillend bei Freunden oder als Weihnachtsgeschenk, ist der selbstgemachte Kirschessig eine schöne Idee.

 

Mein erster Kirschessig war auch ein Geschenk vor ein paar Jahren. Zwar aus einem kleinen, tollem Öl & Essig Laden, aber so lecker, das es mich reizte Kirschessig selber zu machen.  Seit ein paar Jahren experimentiere ich nun und dies ist meine liebste Variante:

 

350  gr Kirschen, waschen, entkernen 

1 Rosmarinzweig

7 Pfefferkörner 

2 Zimtblüten mit 

250 ml kochendem Wasser übergießen. Nach dem Abkühlen in ein großes Glas (1 Liter) mit großer Öffnung geben. Anschließend mit

300 ml Rotwein

100 ml Kirschsaft ( selbst entsaftet – Rezept siehe hier:) und

80 ml Essigessenz mischen und über die Kirschen gießen.

 

Das Glas nun für gut 7-14 Tage geöffnet stehen lassen. Bitte auf keinen Fall den Deckel zumachen, es besteht Explosionsgefahr!,  durch den Vergährungsprozeß. In dieser Zeit vergährt der Zucker aus den Kirschen zu Alkohol und der Alkohol vergärt zu Essig. 

Damit das ganz aber nicht zu einem Magnet für Fruchtfliegen wird,  die Öffnung einfach mit einem feinen Tuch und Gummiband abdecken. Noch  einfacher geht es mit einer (neuen !) Perlonsocke. 

Nach Rund 10 Tagen (alles zwischen 7-14 Tagen geht)  wird alles in einem Topf auf gut 50-60 C erhitzt, damit die Essigbakterien aufhören zu wachsen. Anschließend alles durch ein feines Sieb gießen, die Kirschen nochmal ausdrücken und in kleine (100 ml sind perfekt, maximal 200 ml große) hübsche Flaschen füllen.

Diese gut verschließen! Am geeignetsten sind hier Flaschen mit Korken. 

Kühl und dunkel lagern. Oder direkt verschenken.

Aus den übrig gebliebenen Essig Kirschen könnte man ggf. noch  ein Chutney köcheln…. ich probiere das mal aus. Rezept zum Chutney aus hellen Kirschen und Kirschketchup findet Ihr HIER klick 

Ein Kirsch Balsamico will ich noch ausprobieren. Ob und wie das gelingen wird, werde ich Euch gern erzählen, wenn Ihr wollt?

 

herzliche Grüße

 

Eure Burgherrin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply