Allgemein

Spargel, einfach, schnell, lecker

24. Juni 2020

Das Ende der Spargelsaison naht…..

Frischer, regionaler Spargel  wird nur bis zum Johannistag, dem 24.Juni eines jeden Jahres gestochen, danach müssen sich die Pflanzen ausruhen. Wer sich also regional und saisonal ernähren möchte, aber auch im Herbst oder zu Weihnachten mal guten Spargel vernaschen möchte, sollte sich bevorraten.

Denn: Spargel läßt sich sehr gut einfrieren. Dazu den Spargel nur schälen (nicht blanchieren oder kochen!), die Enden abschneiden und die Stangen roh, portionsweise einfrieren. Später bei Bedarf einfach die gefrorenen Stangen in Zitronenwasser , wie gewohnt aufkochen.

Aus den geschälten Resten läßt sich ganz fix eine Spargelcremesuppe köcheln.

Spargelschalen weiterverwenden

Zutaten:

  • Schale von 500 g Spargel (gründlich waschen) mit 
  • Wasser bedeckt und 
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Zitrone in Scheiben geschnitten,
  • 1/2 TL Salz in einem Topf aufkochen, 10 Minuten köcheln lassen.

Alles durch ein Sieb gießen, das Spargelwasser auffangen und eine  

Mehlschwitze

  • mit etwas guter Butter
  • 2-4  EL Mehl ansetzen und mit
  • etwas  Schlagsahne
  • Prise Salz 
  • Prise Pfeffer, 
  • Prise Muskat,
  • verfeinern.

Unter ständigem Rühren, das Spargelwasser zur Mehlschwitze geben, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist. 

Zum Schluss ein paar Spargelstücke dazu, etwas frische Kräuter:

Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Thymian oder Basilikum, das was der Küchgarten grad hergibt {ich nehme auch immer ein kleines Blatt vom Liebstöckel und frisches Möhrengrün}, drüber streuen. Fertig.

Wenn Eurer Süppchen zu wässerig geworden sein sollte, weil vermutlich ein Schuß zuviel vom Spargelwasser? { wie bei Julia’s Sweet bakery , die übrigens phantastische, köstlicherem Kuchen macht! Guckt mal hier bei Insta}, einfach 1-2 kleine, gekochte Kartoffeln hinzu, einmal durchpürieren und schon, wird es wieder dickflüssiger.



Spargel mit Sauce Hollandaise, alkoholfrei

Eine Portion frischen Spargel, mit alkoholfreier Sauce Hollandaise, gönne ich mir jetzt nur mit ein paar Frühkartoffeln. Ist dann sogar  vegetarisch! Mir reicht das so, genau so lieb ich das.

Braucht Ihr Schnitzel, Schinken oder Roastbeef dazu? 

Zutaten alkoholfreie Sauce Hollandaise: 

  • 250 g gute irische Butter , weich in Stücken 
  • 3 tagesfrische Eier , von glücklichen Hühnern (alternativ 3 Eigelbe) 
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 2 EL feiner Balsamico Essig
  • 2 EL Wasser ggf etwas mehr, nach Gefühl
  • Prise  gutes Salz (z.B. Zitronen-Limettensalz oder Hibiskusblütensalz) 
  • Prise Pfeffer

Alles bei 70 C , Stufe 2 für 9 Minuten in den Thermomix, zum Schluß einmal kurz auf Stufe 8. Fertig.  Selbstverständlich läßt sich das auch auf dem Herd, über einem Wasserbad, mit der Hand aufschlagen. Aber ich bin ganz dankbar, für meinen alten Küchenhelfer 😉.

Guten Appetit wünscht Euch

Eure Burgherrins

PS: wem es grad zu warm ist, für Spargelsuppe und Kartoffeln, für den hab ich hier noch ein Rezept aus dem letztem Jahr – Erdbeer Spargel Salat.

Bei „meinem“ liebsten Butterproduzenten, Kerrygold, findet Ihr übrigens ganz viel weitere, tolle Inspiration / Rezepte zum Spargel.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Julia 24. Juni 2020 at 16:56

    Vielen lieben Dank Sonja, ich habe mir das Rezept direkt notiert und werde es am Wochenende ausprobieren.
    Danke auch für’s verlinken, fühl Dich ganz lieb gedrückt.
    Ich werde Dir berichten, wie es geschmeckt hat.

    • Reply Sonja 24. Juni 2020 at 19:47

      Sehr gern liebe Julia,

      bin gespannt wie es Dir gelingt und drücke fest die Daumen , für ein festes Süppchen 😉

      Herzliche Grüße

    Leave a Reply